Halle-09-10_20

1. Herren verpasst den Sprung in die 2. Bundesliga

Ambitioniert reiste man  Samstag Abend in das nordrhein-westfälische Siegen, um bei den  Aufstiegsspielen zur 2.Bundesliga anzutreten. Hierbei hatte man es in  der Vorrunde mit DJK Odenkirchen und dem Ausrichter Kredenbach-Lohe  zu tun. Nach einer Niederlage gegen Odenkirchen (8:11/ 6:11/8:11) folgte  ein umkämpfter 3:2 Sieg gegen den Ausrichter  (10:12/ 11:6/ 11:9/ 9:11/ 9:11). Somit hatte man sich als Gruppenzweiter für das anstehende Halbfinale gegen den vermeintlichen Favoriten TSV  Hagen 1860 qualifiziert. Mit dem Einsatz der Spielerlegende Dirk  Schachtsiek war vor diesem allerdings nicht zu rechnen. Gegen solche  Erfahrung auf nationaler und internationaler Ebene war das Hagenaher  Gespann nicht gefasst und verlor glatt mit 0:3 (11:6, 11:7, 11:4). Im  darauf folgenden kleinen Finale ließen allmählich die Kräfte nach und  man verlor ebenfalls, was jedoch nach dem verlorenen Halbfinale nicht  mehr für den Aufstieg relevant war.


Marius Schlichting und Christin Klinger Spieler/in des Jahres
/ Ehrung der Deutschen Meister

Archiv09-10_Marius_Ehrung
Archiv09-10_Deutscher_Meister

1. Herren das zweite Mal in Folge ohne Punktverlust

Der Aufwärtstrend der 1. Herren geht weiter. Nachdem man sich am letzten Spieltag von Platz 7 auf Platz 4 verbessern konnte gelang der Mannschaft nun der Sprung auf Platz 2. Zum zweiten Mal in Folge war der TSV Hagenah Ausrichter eines Spieltags in der Niedersachsenliga (BBS Stade) und wie schon einen Spieltag zuvor schaffte man auch dieses Mal die maximale Punktausbeute. Dies gelang durch zwei Siege über den TV GH Brettorf (11:9/5:11/11:6/11:7) und den TuS Essenrode (11:6/7:11/11:9/5:11/11:7).


2. Herren bleibt Fünfter

Durch ein 2:1 gegen den MTV Wangersen 2 und ein 0:2 gegen den SV Armstorf 2 bleibt die 2. Herren des TSV Hagenah nach dem vierten von fünf Spieltagen auf dem fünften Tabellenplatz. Und hat nun am letzten Spieltag der Hallensaison in Hammah noch die Chance sich im besten Fall bis auf Platz 3 zu verbessern.


1. Damen baut die Tabellenführung aus

Am vierten von sechs Spieltagen schaffte es die 1. Damen abermals sich schadlos zu halten und gewann alle drei Partien mit 2:0.

Die 2. Damen erspielte die ersten 2 Punkte mit einem Sieg gegen den SV Kranenburg. Die Mannschaft befindet sich allerdings immer noch auf dem letzten Tabellenplatz.


Weibliche Jugend 16 verpasst den Sprung aufs Treppchen

Samstag, den 16 Januar 2010 fanden die Bezirksmeisterschaften der weiblichen Jugend 16 in Stade statt. Ausrichter war der TSV Hagenah. Nach einer ordentlichen Vorrunde in der man den zweiten Platz, hinter Lokalrivale TSV Essel erspielen konnte folgten die Halbfinalspiele. In diesen standen sich TSV Hagenah/ TV J Schneverdingen und TSV Essel / MTV Hammah gegenüber. Das erste Halbfinale konnte der TV J Schneverdingen (11:7/11:9) für sich entscheiden und zog somit ins Finale ein. Für unsere Mädels blieb nur noch das kleine Finale um Platz 3. Im zweiten Halbfinale konnte sich der TSV Essel (11:3/9:11/11:2) durchsetzen. Nun stand das kleine Finale an, bei dem es auch anfangs gut für die Mannschaft des TSV Hagenah aussah, denn man konnte den ersten Satz 11:9 für sich entscheiden. Leider schaffte man es in den zwei folgenden Sätzen nicht an die gezeigten Leistungen anzuknüpfen und das Spiel wurde noch verloren (5:11/3:11). Im anschließenden Finale gewann der TV Jahn Schneverdingen mit 2:1 gegen den TSV Essel, welcher in einer spannenden Partie das nachsehen hatte (11:8/9:11/11:9).

Archiv_02
Homepage_2_03
Homepage_2_04
Archiv_07
Banner-Foto_07
Banner-Foto_08
Banner-Foto_09
Homepage_2_11
Archiv_12
NEU_05
NEU_01
Grau-links_19
Homepage_2_29
Seitenleiste-Archiv
Homepage_2_05
Homepage_2_20
Homepage_2_24
Homepage_2_26
Homepage_2_27
Homepage_2_28
Homepage_2_37