Homepage_1_21_20

1. Herren mit gutem Start in die Saison

Die neu formierte 1. Herren ging am letzten Wochenende beim alljährlichen Johann-Steffens Gedächtnisturnier in Essel an den Start. Mit von der Partie waren: Carsten Lawrenz, Jan Hellwege, Werner Levens, Marius Schlichting, Daniel Hagenah und Rainer Michaelsen. Unter hervorragenden Bedingungen konnte man sich für die anstehenden Aufgaben in der Kreisliga Nord rüsten.

Durch Gruppensiege gegen Essel 2 und Bruchhausen-Vilsen erreichte man die Endrunde. Dort konnten Essel 3 und der MTV Hammah bezwungen werden. Ehe man im Finale die Quittung für den morgigen Sieg bekam und das Spiel in einer deutliche Niederlage für den wiedererstarkten TSV Essel 2 endete. Abschließend kann man als Zweitplatzierter auf eine gute Saison blicken, bei der das Ziel nur “Aufstieg” lauten kann.


1. Herren 2015

Foto: Kortzack


IMG_4512

Saisonauftakt für die 1. Damen des TSV Hagenah

(ks) Diesen Sonntag beginnt für die TSV-Damen die Saison in der 2. Bundesliga Ost. Der erste Spieltag findet in Wiemersdorf ab 11:00 Uhr statt.

Vor dem Saisonbeginn startete die Mannschaft bei dem Turnier in Essel sowie bei dem großen Hannover Turnier Ende April. Das Turnier in Hannover steht ganz unter dem Stern: exakte Vorbereitung auf die Saison und es unter die ersten 10 Platzierungen schaffen. Leider schaffte man dies in diesem Jahr zum ersten Mal nicht. Fazit nach dem Turnier war auf jeden Fall, dass noch einiges getan werden muss. Doch das Saisonziel ist dabei eigentlich schon klar: schauen was die Liga bringt und dann auch gerne oben mitmischen.

Für die 1. Damen steht dabei allerdings eins im Vordergrund: die Spiele mit Biss aber auch mit Spaß am Spiel und einem schönen Teamgefühl gewinnen und gegebenenfalls auch mal verlieren.

volksbank sponsor

Neue Trainingsanzüge für die U14

Die weibliche U14 Faustballmannschaft vom TSV Hagenah freut sich über neue Trainingsanzüge. Die Volksbank eG Fredenbeck-Oldendorf unterstützt die jungen Spielerinnen und fördert die Anschaffung neuer Trainingsanzüge. Die Übergabe erfolgte im Vereinsheim des TSV Hagenah. Auf dem Foto sind neben den Spielerinnen und deren Trainer Marius Schlichting, die Mitarbeiterinnen der Volksbank eG Fredenbeck-Oldendorf, Elke Bösch und Katharina Kühlcke, zu sehen.


Holpriger Start für die 1. Damen

(KS) In der 2. Liga Ost sind nun schon zwei Spieltage gespielt. Die TSV-Frauen fuhren am 10.05.2015 zum ersten Auswärtsspieltag nach Wiemersdorf und hatten dann am 17.05.2015 den ersten Heimspieltag.
 
Gegner am 1. Spieltag war der TSV Breitenberg sowie VfL Kellinghusen 2. Beim zweiten Spieltag hieß es antreten gegen den SV Düdenbüttel und den TSV Bardowick.
Nach den ersten zwei  Spieltagen haben die TSV-Damen bisher noch nicht in das Spiel gefunden um sich auch entscheidende Punkte gegen den Abstieg zu sichern. Leider wurden alle vier Partien verloren. Auf allen Positionen werden derzeit noch zu viele Eigenfehler gemacht, die nachher den gewünschten Erfolg kosten.
 
Derzeit ist das Team aber in jedem Fall noch zuversichtlich, sich genügend Punkte gegen den Abstieg zu sichern. Dies muss gleich beim nächsten Spieltag am 31.05.2015 in Breitenberg umgesetzt werden.



1. Herren mit gutem Start in die Saison

Die neu formierte 1. Herren ging am letzten Wochenende beim alljährlichen Johann-Steffens Gedächtnisturnier in Essel an den Start. Mit von der Partie waren: Carsten Lawrenz, Jan Hellwege, Werner Levens, Marius Schlichting, Daniel Hagenah und Rainer Michaelsen. Unter hervorragenden Bedingungen konnte man sich für die anstehenden Aufgaben in der Kreisliga Nord rüsten.

Durch Gruppensiege gegen Essel 2 und Bruchhausen-Vilsen erreichte man die Endrunde. Dort konnten Essel 3 und der MTV Hammah bezwungen werden. Ehe man im Finale die Quittung für den morgigen Sieg bekam und das Spiel in einer deutliche Niederlage für den wiedererstarkten TSV Essel 2 endete. Abschließend kann man als Zweitplatzierter auf eine gute Saison blicken, bei der das Ziel nur “Aufstieg” lauten kann.


1. Herren 2015

IMG_4512

Saisonauftakt für die 1. Damen des TSV Hagenah

(ks) Diesen Sonntag beginnt für die TSV-Damen die Saison in der 2. Bundesliga Ost. Der erste Spieltag findet in Wiemersdorf ab 11:00 Uhr statt.

Vor dem Saisonbeginn startete die Mannschaft bei dem Turnier in Essel sowie bei dem großen Hannover Turnier Ende April. Das Turnier in Hannover steht ganz unter dem Stern: exakte Vorbereitung auf die Saison und es unter die ersten 10 Platzierungen schaffen. Leider schaffte man dies in diesem Jahr zum ersten Mal nicht. Fazit nach dem Turnier war auf jeden Fall, dass noch einiges getan werden muss. Doch das Saisonziel ist dabei eigentlich schon klar: schauen was die Liga bringt und dann auch gerne oben mitmischen.

Für die 1. Damen steht dabei allerdings eins im Vordergrund: die Spiele mit Biss aber auch mit Spaß am Spiel und einem schönen Teamgefühl gewinnen und gegebenenfalls auch mal verlieren.

volksbank sponsor

Neue Trainingsanzüge für die U14

Die weibliche U14 Faustballmannschaft vom TSV Hagenah freut sich über neue Trainingsanzüge. Die Volksbank eG Fredenbeck-Oldendorf unterstützt die jungen Spielerinnen und fördert die Anschaffung neuer Trainingsanzüge. Die Übergabe erfolgte im Vereinsheim des TSV Hagenah. Auf dem Foto sind neben den Spielerinnen und deren Trainer Marius Schlichting, die Mitarbeiterinnen der Volksbank eG Fredenbeck-Oldendorf, Elke Bösch und Katharina Kühlcke, zu sehen.


Holpriger Start für die 1. Damen

(KS) In der 2. Liga Ost sind nun schon zwei Spieltage gespielt. Die TSV-Frauen fuhren am 10.05.2015 zum ersten Auswärtsspieltag nach Wiemersdorf und hatten dann am 17.05.2015 den ersten Heimspieltag.
 
Gegner am 1. Spieltag war der TSV Breitenberg sowie VfL Kellinghusen 2. Beim zweiten Spieltag hieß es antreten gegen den SV Düdenbüttel und den TSV Bardowick.
Nach den ersten zwei  Spieltagen haben die TSV-Damen bisher noch nicht in das Spiel gefunden um sich auch entscheidende Punkte gegen den Abstieg zu sichern. Leider wurden alle vier Partien verloren. Auf allen Positionen werden derzeit noch zu viele Eigenfehler gemacht, die nachher den gewünschten Erfolg kosten.
 
Derzeit ist das Team aber in jedem Fall noch zuversichtlich, sich genügend Punkte gegen den Abstieg zu sichern. Dies muss gleich beim nächsten Spieltag am 31.05.2015 in Breitenberg umgesetzt werden.


1. Herren “unbehandelt” auf Kurs

(DH) Der erste Spieltag der Kreisliga Nord fand am vergangenen Sonntag in Ruschwedel statt. Durch eine konzentrierte Leistung, kam man in allen drei Spielen gegen die Mannschaften aus Ruschwedel 3/ 4 und Haddorf 2  nur selten in Bedrängnis und konnte alle Spiele ungefährdet mit 2:0 für sich entscheiden. Für den TSV Hagenah, der erstmals in neuen Trikots des Kartoffelhof Heitmann und Trainingsanzügen der Tischlerei Duwald auflief, spielten Jan Hellwege, Carsten Lawrenz, Patrick Dittmer, Marius Schichting und Daniel Hagenah.

Am Sonntag, den 14.06 - 10 Uhr richtet der TSV Hagenah den 2. Spieltag auf heimischer Anlage aus. Es gilt, die neu gewonnene Tabellenführung zu verteidigen. Alle Fans und Zuschauer sind herzlich dazu eingeladen die 1. Herren bei Bier und Bratwurst anzufeuern.

IMG_2150 klein2

1.Damen sammeln die ersten Punkte

(KS) Am letzten Sonntag fand ein weiterer Spieltag der Bundesliga Ost in Breitenberg statt. Gegner der TSV-Damen waren der TSV Breitenberg, was schon das Rückspiel war und der TSV Wiemersdorf.
Zu Beginn war das Spiel gegen den TSV Breitenberg. Die Damen fanden sofort in das Spiel sowohl im Angriff, im Zuspiel und in der Abwehr lief ein ideales Zusammenspiel. Jennifer Engelhardt und Jennifer Ehmke zeigten eine starke Leistung und machten vorne das Spiel. Diese erste Begegnung konnte in drei Sätzen gewonnen werden. Endstand: 11:2 / 11:9 / 11:7
Danach folgte sofort das Spiel gegen den TSV Wiemersdorf. Auch hier war das Ziel, zwei wichtige Punkte zu ergattern und dies klappte auf Anhieb. Die Damen waren wieder im Spiel und gewannen Satz für Satz. In dieser Begegnung zeigte sich ebenfalls die Stärke, über die die Mannschaft eigentlich verfügt, derzeit jedoch noch nicht richtig umsetzen konnte. Nicht nur der Angriff zeigte wieder gute Leistungen, sondern auch die Abwehr mit Miriam Schlichting, Aline Schlensok und Mandy Schreiber ließen wenige Bälle durch und brachten somit die Bälle nach vorne. Endstand: 11:7 / 11:8 / 11:9
Der nächste Spieltag findet am 14. Juni in Kaulsdorf statt. Das Ziel ist klar: das Feld soll nun von hinten aufgeräumt und auch dort vier weitere Punkte mitgenommen werden. Gegner an diesem Spieltag sind der SG Stern Kaulsdorf sowie der Güstrower SC 09.



frauen 1 2015

hinten v.l.: Miriam Schlichting, Esther Hoops, Aline Schlensok, Jennifer Engelhardt, Janine Hürst
vorne v.l.: Mandy Schreiber, Jennifer Ehmke, Kristin Schlensok
Es fehlen: Yvonne Ehmke, Katharina Nicolai

Ei, Ei, Ei - der Osterhase brachte nicht nur Ostereier...

... sondern Karfreitag begann die schweißtreibende Vorbereitung für die Sommersaison 2015 mit einem kompletten Trainingstag für die 1. Damen. Mit fast 15 Leuten wurde an dem Tag geschwitzt, gekämpft und viel gelacht. Die richtige Grundlage für eine erfolgreiche Saison bildete man mit viel Lauf-, Konditions-, Kraft- und Balltraining. Nach diesem harten Auftakt, fiel in den nächsten zwei Tagen die Suche nach den Ostereiern doch ein wenig schwerer :-)

Wir hoffen ihr hattet alle schöne Ostern!
Eure 1. Damen vom TSV Hagenah

U16 2015

Weibliche U 16 feiert bislang größten Erfolg

(AB) In der vergangenen Hallensaison konnte das Team um das Trainerduo Esther Hoops und Annika Bösch die Teilnahme an der Norddeutschen Meisterschaft erreichen. In der Punktrunde steigerte sich die Mannschaft von Spieltag zu Spieltag und schloss die Runde mit dem ersten Platz ab. Eine hervorragende Leistung zeigten die Mädels auf der Bezirksmeisterschaft. Mit einer guten Teamleistung erreichte man den zweiten Platz und löste somit das Ticket zur Landesmeisterschaft. Auf dieser kam es leider zu einem Leistungseinbruch und man beendete die Meisterschaft mit dem 6. Platz. Aufgrund weniger Meldungen durfte man Erfahrungen bei der Norddeutschen Meisterschaft sammeln. Das hervorragend besetzte Turnier ließ wenige Lücken, sodass man am ersten Tag ausschied. Trotz allem war es eine zwar durchwachsene aber dennoch erfolgreiche Saison. In der Woche nach Ostern wird das Team wieder fleißig trainieren um in der Sommersaison an den Erfolg anzuschließen.
v.l.: Vivien Klein, Lea Mundt, Lara von Bremen, Monja Schlichting, Melanie Schultheiß, Carolin Bardenhagen, Johanna Höft


Vorstand 2015

Neuer Vorstandsvorsitzender

(DH) Auf der Jahreshauptversammlung am Freitag, dem 20.03.2015, wurde der 1. Vorsitzende Herrmann Otten festlich verabschiedet und für seine Jahrzehnte als Vorstandsvorsitzender geehrt. Bei den Neuwahlen entschied Werner Levens, Trainer der 1. Frauen und Spieler der 2. Herren, einstimmig die Wahl für sich und sicherte sich somit das Vertrauen der 41, an der Versammlung teilnehmenden, Vereinsmitgliedern. Gleichzeitig kam es noch zu weiteren Neubesetzungen. So übernahm Kristin Schlensok, Mannschaftsführerin der 1. Frauen, das Amt des 2. Vorsitzenden. Diesen Posten besaß vorab Dieter Duwald, der dem Vorstand jedoch als Schriftführer weiterhin halten bleibt. Neuer Faustballobmann & Sportwart ist Heino Duwald, Mannschaftsführer der 2. Herren, der das Amt von Heino Bösch übernimmt. Dieser zieht sich nach langjähriger Tätigkeit aus dem Vorstand zurück. Ähnlich wie Kerstin Staab, die ihren Posten als Jugendobmann an Marius Schlichting überträgt. Stellvertretender Faustballobmann ist  Egon Schlensok, Spieler der 2. Herren. Horst-Dieter Kücks wurde zum Beisitzer gewählt und steht dem Vorstand in beratender Tätigkeit als vollwertiges Mitglied zur Verfügung.


1. Herren Auflösung

1. Herren stellt den Spielbetrieb ein

(DH) Nach fast einem Jahrzehnt ist nun geschehen, was schon seit länger Zeit zur Diskussion stand. Die 1. Herren des TSV Hagenah löst sich zur kommenden Feldsaison auf und gibt ihren aktuellen Startplatz in der 2. Bundesliga Nord ab.

Die Mannschaft kann auf eine sehr erfolgreiche Zeit zurückblicken, in der es unter anderem den Aufstieg in die 1. Bundesliga zu bestaunen gab. Auch der Klassenerhalt im deutschen Oberhaus gehörte zu den herausragenden Leistungen der Truppe um Trainer Heino Bösch.

 Nachdem es jedoch in den letzten Halbserien immer schwieriger wurde ein schlagkräftiges Team auf die Beine zu stellen, musste nun aufgrund von verschiedenen Interessen aller Beteiligten endgültig der Schlussstrich gezogen werden. Größtes Manko war die wenige gemeinsame Trainingszeit, gepaart mit den häufigen Auswärtsfahrten und den, bedingt durch Studium und Arbeit, mittlerweile sehr verstreuten Wohnsitzen der Spieler. Einige ehemalige wird man sicherlich in der Zukunft in ungewohnten Trikotfarben auflaufen sehen. Einzig Marius Schlichting und Daniel Hagenah haben angekündigt, auch weiterhin für die ehemals 2. Herren zur Verfügung zu stehen und dieser beim Aufstieg in der Kreisliga Nord unter die Arme zu greifen.

Die 1. Herren bedankt sich ganz herzlich bei allen Fans, Sponsoren und freiwilligen Helfern für die langjährige Unterstützung, diese haben den sportlichen Höhenflug erst ermöglicht. DANKE! Wir würden uns freuen, wenn ihr dem Verein in Zukunft genauso unter die Arme greift, wie ihr es bei uns so zahlreich und engagiert getan habt.

Zur 1. Herren


Neue Taekwondo-Kurse speziell für Anfänger und Neueinsteiger

(ND) Ab sofort bietet der TSV Hagenah neue Taekwondo-Kurse an! Ideal für Anfänger! Taekwondo ist eine traditionelle Kampfkunst der waffenlosen Selbstverteidigung und beinhaltet neben Budo-(Kampf), Kraft-und Ausdauertechniken auch sanfte Körperdehnung und sogar die Elemente von Pilates und Yoga. TKD vermittelt nicht nur Wege der Selbstverteidigung gegen Angreifer, sondern verleiht auch Selbstvertrauen in schwierigen Situationen und steigert Wohlbefinden durch die Balance von Geist und Körper. Das Ziel vom traditionellen Taekwondo ist die Konzentration auf die Entwicklung der menschlichen Persönlichkeit als ganzheitliches Wesen. Für alle ist was dabei! Mitmachen kann jeder: Kinder (ab 10 J.), Jugendliche, Männer, Frauen und sogar Senioren! Jeder ist herzlich willkommen! Also traut Euch!

Training mittwochs und freitags im Sporthaus des TSV Hagenah ab 18 Uhr, Trift 5 (neben der Feuerwehr), 21726 Hagenah. Infos unter 04149/920680 und nadja-draeger@tsv-hagenah.de.

Zwei Spieltage ohne gezeigte Stärke

(ks) Am 14.06.2015 sowie am letzten Sonntag 21.06.205 fanden zwei weitere Spieltage der 2. Liga Ost statt. Am 14ten traten die TSV-Damen in Kaulsdorf an und am 21ten in Bardowick.

Am 14.06.2015 war das Ziel von Anfang an klar: es musste definitiv ein Sieg gegen den Güstrower SC her und sollte an die Leistung des vorherigen Spieltages anknüpfen. Doch schon in dem Spiel zeigten sich zu viele Fehler, die gemeinsam nicht behoben werden konnten. Auf allen Positionen haperte es immer wieder. Leider musste dieses Spiel somit mit 3:1 an den Güstrower SV abgegeben werden. Trotz dieser Niederlage sollte und musste nun ein Sieg gegen den bisher Drittplatzierten SG Stern Kaulsdorf her. Doch auch hier konnten die TSV Damen nur einen Satz erobern und mussten das Spiel ebenfalls mit 3:1 abgeben.

Am letzten Sonntag hieß es antreten zu den Spitzenspielen gegen den TSV Bardowick sowie SV Düdenbüttel. Im Auftakt gegen den SV Düdenbüttel zeigten sich die altbekannten Probleme: teilweise lief es auf den einzelnen Positionen, aber das Zusammenspiel funktionierte nicht. Somit wurde dieses Spiel mit 3:0 verloren. Auch im kommenden Spiel gegen den TSV Bardowick kam die Mannschaft wieder nicht in das Spiel, sogar im einfachen Aufbauspiel zeigten sich auf allen Positionen zu viele Eigenfehler, die nicht mehr aufgefangen werden konnten. Auch dieses Spiel musste mit einem klaren 3:0 abgegeben werden.

Die Damen vom TSV Hagenah stehen derzeit auf den 6. Platz der Ostliga und sind punktgleich mit dem TSV Wiemersorf sowie dem Güstrower SC 09. Sollte der Kampf um den Klassenerhalt noch nicht bei allen angekommen sein, geht es nun damit los. Die nächsten Spiele sind alle machbar und müssten von den TSV-Damen gewonnen werden, um sich in der Bundesliga zu halten.


Chor_Hagenah_2015klein

(IM) Am 30.05.2015 nahmen die Hagenaher Sportsänger mit einigen Liedern am 125-jährigen Bestehen des MGV Concordia Elm teil. Diese Veranstaltung fand in Schomakers Gasthaus in Elm statt. Ein großer Bahnhof mit ca. 300 Gästen und Sänger/Sängerinnen. Der Nachmittag bestand aus einigen Festreden sowie viel Musik. In der Pause konnte man sich an einem riesigen Kuchenbuffet bedienen. Es war für uns alle ein sehr harmonischer Nachmittag.

Chor_Hagenah_2015-2klein


Letzter Spieltag der U16

(EH) Am Samstag (13.06.2015) fand der letzte Spieltag der weiblichen U 16 auf der Sportanlage in Hagenah statt. Bei sehr schwülen aber nahezu regen- und windfreien Bedingungen musste sich die Mannschaft des TSV Hagenah dem Lokalrivalen MTV Hammah und dem MTSV Selsingen stellen. Weitere Spielbegegnungen gegen den SV Kranenburg und TSV Borgfeld konnten bereits im Voraus als gewonnen verzeichnet werden, da diese Mannschaften nicht antraten.

Da weiterhin krankheitsbedingt Tabea Oehms , Lea Mundt und Melanie Schultheiß nicht einsatzfähig sind, war das Hagenaher Team personell geschwächt, wurde aber von den „ausgefallenen“ Spielerinnen und den Fans lautstark unterstützt.

Im ersten Satz gegen den MTV Hammah fanden die TSV-Mädels nicht so recht ins Spiel und mussten diesen somit abgegeben. Im anschließenden Satz keimten der Ehrgeiz und die Einsatzbereitschaft auf. Jedoch ging letztendlich auch dieser Satz 15:13 zu Gunsten der Hammaher. (8:11 13:15)
In der zweiten Begegnung gegen den Favoriten MTSV Selsingen wurde wieder kampfstark angefangen. Doch an diesem Samstag musste der TSV Hagenah auch in diesem Spiel das Nachsehen haben und verlor es mit 2:0 Sätzen. (9:11 5:11).

Im Angriff spielten: Vivien Klein, Monja Schlichting
In der Abwehr spielten: Johanna Höft, Carolin Bardenhagen und Lara von Bremen

Trotz der zwei Niederlagen steht der TSV nun zum Ende der Spieltage auf einem guten vierten Platz und hofft auf die Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften, um dort wieder spielfreudig und kampfstark angreifen zu können.


SAM_1041 klein1

(ND) Am 6.6. waren wir unterwegs nach Hamburg. Der Anlass war das zweijährige Bestehen von "SporTraum”. Einer Taekwondo Sportschule in Hamburg, geleitet von Nora-Luisa Petzold (2.Dan TKD). An diesem Tag der offenen Tür mit vielen Zuschauern  und Teams aus Hamburg, Rellingen, Uetersen, Genthin und natürlich Hagenah fanden zahlreiche Vorführungen und Aktionen statt. Für Monika Stoll von unserem Verein hat sich die Reise nach Hamburg besonders gelohnt. Sie durfte dort ihre erste Taekwondo-Prüfung zum 9. Kup (weiss-gelber Gürtel) ablegen. Das war keine leichte Aufgabe unter der Beobachtung von den vielen Teilnehmern und Zuschauern, insbesondere bei der allerersten Prüfung und noch dazu als alleiniger Prüfling an diesem Tag. Aber diese Aufgabe wurde von Monika Stoll  gut gemeistert. Wir wünschen Nora-Luisa Petzold für ihre junge Taekwondo-Schule viel Erfolg in der Zukunft und bedanken uns für die gute Organisation!

SAM_1032 klein1

Neuer Flyer im Umlauf

(DH) Nach der Neubesetzung des Vorstandes gilt es nun die neu definierten Ziele zu verfolgen. Im Vordergrund steht der Slogan “Unser Zuhause für Spiel, Sport und Spaß”.

Eigens dafür hat der TSV Hagenah einen Flyer erstellt, der die aktuellen Aktivitäten und Ansprechpartner listet, den neuen Vorstand vorstellt und die Vereinsmitglieder und Dorfbewohner zu neuen Aktivitäten anspornt. Der Flyer wird in dieser Woche an vielen öffentlichen Auslagen verteilt. Dazu gehören u.a.: Gasthof Hellwege, Landhaus Hagenah, Sporthaus Trift, Edeka Tiedemann, Kindergarten Hagenah, Spielkreis Heinbockel, Bäcker Heinbockel, Edeka Fredenbeck. Sollte jemand größere Kontingente benötigen, um diese beispielsweise in der Umgebung auszulegen, kann er sich gerne unter vorstand@tsv-hagenah.de melden.

Vorderseite Flyer1
Rückseite Flyer1

Mittwochsjournal 24.06.15

1. Herren im Mittwochsjournal, 24.06.15


Taekwondoklein2
Taekwondoklein

Sommer Taekwondo-Lehrgang in Hamburg

(ND) Am 27.06. war unsere TKD -Sparte wieder unterwegs. Wir waren in Hamburg beim großen  Sommer-TKD-Lehrgang. In einer Halle fanden mehrere Taekwondo-Seminare gleichzeitig statt. Wir haben uns für zwei Einheiten entschieden. Nach 45 Minuten Aufwärmung für alle Sportler unter der Leitung von Tanja Cakir (6.Dan), die alle so richtig ins Schwitzen gebracht hat, ging es zuerst mit der Einheit "Hyong" (Formenlauf im traditionellen TKD) los.
Diese Einheit wurde von Oktay Cakir (7.Dan), mehrfachen Welt- und-Europameister, geleitet. Im kleinen Kreis der Teilnehmer (s.Foto) war es möglich die Formen richtig gut bis ins kleinste Detail zu vertiefen und die persönlichen Korrekturen direkt aus der Hand des Weltmeisters zu bekommen, was nicht alltäglich und selbstverständlich ist. Wie unsere  Vereinsteilnehmerin Monika Stoll sagte: "Es hat richtig Spaß gemacht".  Für sie war diese Einheit etwas besonderes, da sie als einzige Teilnehmerin mit dem weißen Gürtel unter den Dan-Trägern war. Als zweite Einheit wurde dann die Einheit "Grundlagen TKD und Einschrittkampf" unter der Leitung von Tanja Cakir ausgewählt. Auch hier konnten wir viel Neues für unser Training nach Hause für die Zukunft mitbringen. Auf dem ersten Foto sind Oktay Cakir (7.Dan) und die TKD-Sparte-Leiterin Nadja Dräger (1.Dan) bei den Formenlauf -Korrekuren und auf dem 2.Foto sind die Teilnehmer der Einheit "Hyong".


Erneuter 0-Punkte-Spieltag der 1. TSV Damen
 
(ks) Der vorletzte Spieltag der TSV Damen stand erneut unter keinem guten Stern. In Kellinghusen mussten die Damen gegen den TSV Wiemersdorf sowie gegen den VfL Kellinghusen antreten.
 
In beiden Spielen konnten die Damen, wie bereits in den anderen Spieltagen, nicht die gewünschte Leistung abgerufen. Sowohl die einzelne Annahme als auch vor allem das wichtige Zusammenspiel innerhalb der Mannschaft funktioniert derzeit nicht einwandfrei. Somit mussten beide Spiele mit einem glatten 3:0 für den Gegner abgegeben werden.
 
Am 19.07.2015 findet der letzte Spieltag der Damen in Hagenah statt. Ab 11:00 Uhr heißt es das Unmögliche möglich machen und zwei Siege zu ergattern, so dass der Erhalt in der Liga noch gewährleistet ist. Aber auch dort ist der TSV Hagenah noch auf Schützenhilfe angewiesen.


IMG_2334

TSV_Hagenah-Spielstunde_neuklein
IMGP0666klein

Hagenaher Sportsänger in Schwerin

(IM) Wohl am heißesten Tag des Jahres machten die Hagenaher Sportsänger einen Tagesausflug nach Schwerin. Der Start erfolgte mit 37 Personen am Samstag, 04.07.2015 um 6.45 Uhr mit dem Bus ab Hagenah.

Mit Verzögerung kamen wir in Schwerin an und stiegen in das „Petermännchen“. Hier begann unsere Stadtrundfahrt. Diese Rundfahrt war sehr informativ. Wir haben viele, schöne Eindrücke von Schwerin und der Umgebung mitgenommen. Nach dem Mittagessen am Schweriner See gingen wir in den Dom und erkundeten die Innenstadt. Mit einer Schifffahrt ( 4-Seenfahrt auf dem Schweriner See) endete unser Tag. Von der Hitze ein bisschen geschafft – aber dennoch glücklich machten wir uns wieder auf den Weg nach Hagenah.

Der TSV mit zwei Teams beim Kreispokal vertreten

(DH) Mit zwei Mannschaften trat der TSV Hagenah beim diesjährigen Kreispokal in Düdenbüttel an. Nach durchwachsenen Leistungen in den letzten Jahren sollte diesmal der Titel her. Die Hagenah Allstars, vertreten durch Christian Struck, Stefan Bösch, Marius Schlichting, Rainer Michaelsen und Daniel Hagenah, konnten in der Vorrunde überzeugen und qualifizierten sich direkt für´s Halbfinale. Die 1. Herren spielte mit Jan Hellwege, Carsten Lawrenz, Dieter Duwald, Heino Duwald und abwechselnd Rainer Michaelsen und Daniel Hagenah als Aushilfen. Die Vorrunde wurde nicht in gewohnter Saison-Manier bestritten, sodass es einzig einen Sieg zu bejubeln gab. Bei den  Allstars hingegen sah es ganz anders aus. Doch der SV Düdenbüttel schaffte es im Halbfinale die Hagenaher knapp zu bezwingen, sodass nur noch das kleine Finale um den dritten Platz greifbar war. Dieses konnte man gegen die Mannen des TSV Essel jedoch für sich entscheiden. Endstand: Düdenbüttel 1, SV Wangersen, TSV Hagenah Allstars, TSV Essel, TSV Hagenah 1, SV Düdenbüttel 2. Insgesamt war es mal wieder eine klasse Veranstaltung mit guter Organisation durch den SV Düdenbüttel. Nächstes Jahr wird natürlich wieder an selber Stelle angegriffen.


Dorffest 2015 Flyer_A04min

2015Laternenumzug

1. Herren sichert sich ungeschlagen die Meisterschaft

(DH) Mit einem Punktverhältnis von 16:0 sichert sich die 1. Herren des TSV Hagenah die Meisterschaft in der Kreisliga Nord. Gebührend gefeiert wurde der Titel auf dem Meister-Balkon des Gasthof Hellwege.

Zuvor konnte man sich durch Siege über den Ausrichter Hammah (2:1) und Ruschwedel (2:0) die Trophäe sichern. Ungeschlagen erreichte man das ausgegebene Saisonziel, den Aufstieg. Im kommenden Sommer startet das Team in der Bezirksklasse. Gespielt haben an diesem Wochenende: Heino Duwald, Dieter Duwald, Carsten Lawrenz, Werner Levens, Patrick Dittmer, Rainer Michaelsen, Marius Schlichting und Daniel Hagenah.

Faustball3klein

1. Herren triumphiert in neuem Dress

(DH) Auch am zweiten Spieltag der Saison konnte die 1. Herren des TSV Hagenah seine weiße Weste wahren. In den Spielen gegen Hammah, Ruschwedel und Haddorf musste lediglich ein einziger Satz abgegeben werden, so dass man dem Traum vom Aufstieg immer näher kommt. Vor heimischer Kulisse präsentierte sich die neu formierte Mannschaft gewohnt spiel-stark und ließ nur gegen den starken Aufschlag des MTV Hammah ein wenig die Souveränität vermissen. Bei jenem Gegner kann man am 05.07, 10 Uhr den Aufstieg perfekt machen.

Herzlich bedanken möchte sich die 1. Herren beim Sponsor “Kartoffelhof Heitmann”, der die Mannschaft seit dieser Saison als Trikotsponsor unterstützt. Vielen Dank, Uli!



Collage-Dorffest-2015
Archiv_02
Homepage_2_03
Homepage_2_04
Archiv_07
Banner-Foto_07
Banner-Foto_08
Banner-Foto_09
Homepage_2_11
Archiv_12
NEU_05
NEU_01
Grau-links_19
Homepage_2_29
Seitenleiste-Archiv
Homepage_2_05
Homepage_2_20
Homepage_2_24
Homepage_2_26
Homepage_2_27
Homepage_2_28
Homepage_2_37