Feld-2012_20

Videos online

(DH) Der TSV Hagenah bedankt sich für die zur Verfügung gestellten Videoberichte des Regionalsenders heimatLIVE.tv. Dieser war in der abgeschlossenen Feldsaison des Öfteren auf unserem Sportplatz anwesend und filmte einige Spiele unserer 1. Herren & 1. Frauen. Aus diesem Grund wurde nun eine Videobereich unter der Rubrik “FOTOS” eingerichtet. In diesem können nun die professionell aufgenommenen Spiele geschaut werden.

Interview Stefan

TSV Hagenah feiert Klassenerhalt

(DH) Mit einem Sieg gegen den TV Brettorf am letzten Spieltag der Saison sichert sich der TSV Hagenah den Klassenerhalt und greift auch im nächsten Jahr wieder in der 1. Bundesliga an.

Vor 120 Zuschauern feierte die 1. Herren einen gelungenen Saisonabschluss, zudem die Mannschaft den Fans und Sponsoren Freibier und sonstige Softgetränke spendierte. Auch sportlich war der letzte Spieltag ein voller Erfolg, den es konnte der bis dato Tabellenzweite mit 5:3 bezwungen werden.

In einem spannenden Spiel schaffte es der TSV Hagenah die Brettorfer durch variable Angriffsschläge und ein gutes Service aus der Ruhe zu bringen und letztlich verdient zu gewinnen.
Endstand:  5:3 (7:11 12:10 11:9 12:14 11:9 11:8 10:12 12:10)

Durch diesen Sieg steht der Klassenerhalt endgültig fest. Doch auch im Falle einer eigenen Niederlage wäre dieses Ziel erreicht worden, da der TK Hannover im Parallelspiel dem VFK Berlin deutlich unterlag.

Wir hoffen auch im nächsten Jahr wieder auf so großartige Unterstützung von unseren Fans, Sponsoren und freiwilligen Helfern.

Humba
Heimatlive

Erneuter Gast auf unserer Sportanlage war der Regionalsender heimatlive.tv

Freude

Platz

 Mannschaft

 Spiele

 Sätze

 Punkte

 1.

 VFK 01 Berlin

 14

 69:13

 26:2

 2.

 Ahlhorner SV

 14

 61:29

 22:6

 3.

 TV Brettorf

 14

 60:32

 22:6

 4.

 TSV 1860 Hagen

 14

 44:57

 14:14

 5.

 MTV Hammah

 14

 44:53

 12:16

 6.

 TSV Hagenah

 14

 35:63

 8:20

 7.

 TV Voerde

 14

 32:65

 4:24

 8.

 TK Hannover

 14

 31:64

 4:24


Letzter Spieltag der 2. Bundesliga in Essel

(AS) Der letzte Spieltag für die 1. Damen des TSV Hagenah in dieser Saison stand gegen den TSV Essel und gegen den Leichlinger TV an. Diese Begegnungen waren schon in der Hinrunde zwei spannende Spiele.

Zuerst spielten die Damen vom TSV Hagenah im Kreisderby gegen den Ausrichter TSV Essel. Den ersten Satz gewannen die Frauen vom TSV Essel knapp mit 12:10. Im zweiten Satz taten sich beide Mannschaften schwer, aber Hagenah gewann mit 11:13. Doch im dritten Satz herrschte nicht genug Konzentration bei den Damen des TSV Hagenah und sie gaben den Satz mit einem deutlichen 11:2 an den TSV Essel ab, dadurch stand es nun 2:1 nach Sätzen für den TSV Essel. Jedoch wurde im vierten Satz das Spiel noch einmal umgedreht und die Damen aus Hagenah gewannen diesen Satz mit einem 11:13. Somit stand es nun 2:2 nach Sätzen. Im fünften und letzten Satz führten die Damen vom TSV Hagenah, jedoch durch mehrere Eigenfehler mussten sie auch diesen entscheidenden fünften Satz an den TSV Essel mit einem 11:8 abgeben. Satzende 3:2 für den TSV Essel.

Nicht ganz so spannend, war das zweite Spiel an diesem Tag. Das Spiel gegen den Leichlinger TV endete mit einem deutlichen 3:0 für den Leichlinger TV (11:6 11:8 11:6). Trotz der vielen Unterstützung von den Zuschauern verloren die TSV Damen auch dieses Spiel.

Die TSV Damen hatten jedoch nichts mehr zu befürchten, denn der Klassenerhalt wurde durch die letzten Spieltage schon gesichert. Die Frauen des Leichlinger TV festigten ihren 2. Platz in der Tabelle und qualifizierten sich durch diesen Sieg  für die Aufstiegsspiele zur 1. Bundesliga.


1. Herren unterliegt dem TK Hannover

Am letzten Auswärtsspieltag in Hannover konnte der TSV Hagenah erneut nicht überzeugen. Gegen den Tabellenletzten musste man eine 1:5 Niederlage hinnehmen. Insgesamt gab es zu wenig Gegenwehr um den Gegner in Bedrängnis zu bringen. Außer im zweiten Satz, der mit 15:14 für sich entschieden werden konnte, vermisste man bei der 1. Herren die Zielstrebigkeit und den Kampfgeist, welcher sie in der Hinrunde noch ausgezeichnet hatte.
Endstand: 5:1 (11:5 14:15 11:6 11:7 11:2 11:6)

Am 12. August kommt es zum letzten Spieltag der Saison. Auf heimischer Sportanlage empfängt der TSV Hagenah niemand geringeren, als den DM-Fahrer TV Brettorf. Besonderes Highlight des Tages ist der Saisonabschluss der 1. Herren, bei dem die Mannschaft ihren Fans und Sponsoren 60 l Frei-Bier (und Softgetränke) spendiert, um mit ihnen die tolle Saison ausklingen zu lassen.
 


1. Herren verliert das Derby

(DH) Am Freitagabend kam es vor rund 200 Zuschauern auf eigener Anlage zu einer spannenden Begegnung mit dem Kreisvertreter MTV Hammah. In einer 8-Satz Partie hatte der Gastgeber allerdings das Nachsehen. Die Erfahrung des Gegners und die fehlende Cleverness des eigenen Angriffs verhinderte ein besseres Ergebnis.

Bei strömenden Regen erfolgte der Anpfiff und somit der Beginn des Derbys. Im ersten Satz entwickelte sich schon ein enges Match, bei dem der TSV Hagenah trotz Führung den Sack nicht zu machen konnte und knapp verlor (9:11). Im nächsten Spielabschnitt setzte es eine deutlichere Niederlage (6:11), ehe der erste Satz für sich entschieden werden konnte (11:9). Dem Gegner kam zu Gute, dass Jan Heitmann im Aufgebot stand und mit seinen druckvollen Rückschlägen ein ums andere Mal in wichtigen Situationen punktete. Somit kamen zwei erneute Satzverluste zustande, welche man nicht unbedingt hätte abgeben müssen (9:11 9:11). In den nächsten beiden Sätzen wendete sich das Blatt erneut und der TSV Hagenah konnte deutlich gewinnen, was aber auch an den Eigenfehlern des Gegners lag (11:5 11:6). Beim Zwischenstand von 4:3 witterte der TSV Hoffnung auf einen Sieg, wurde aber durch fehlende Konzentration bei den Auf- und Rückschlägen deutlich zurückgeworfen, was letztlich auch den Spielverlust zur Folge hatte (11:2).
Insgesamt war an diesem Tag sicherlich mehr drin gewesen, da der Gegner auch nicht in Bestform auflief, allerdings behielten sie im Angriff die Nerven und zeigten der 1. Herren ihre Schwächen auf.
Endstand: 3:5 (9:11 6:11 11:9 9:11 9:11 11:5 11:6 2:11 )

Einen Tag später stand die Reise zum DM-Kandidaten Ahlhorner SV auf dem Fahrplan. Leider konnte man aber erneut sein Potential nicht abrufen und unterlag deutlich mit 0:5. Der Gegner bestach durch die ruhigere Spielweise und eine größere Durchschlagskraft, welche auch die ungewohnten Eigenfehler ausglich.
Endstand: 0:5 (11:8 11:3 11:9 11:5 11:6 )

Insgesamt brachte das Wochenende trotzdem einen kleinen Fortschritt in Sachen Klassenerhalt, denn mit dem TK Hannover steht die erste Mannschaft als Absteiger fest. Dem TSV Hagenah würde somit ein Sieg, in zwei Wochen in Hannover zum Nicht-Abstieg verhelfen. Der nun letzte verbliebene Konkurrent, TV Voerde muss an seinen letzten beiden Spieltagen mindestens einen Sieg holen. Die Gegner sind allerdings keine Geringeren, als der deutsche Ex-Meister, VFK Berlin und der souveräne Aufsteiger, TSV Hagen 1860.


Regionalfernsehsender berichtet über den TSV Hagenah

(DH) Am 24. Juni war der Regionalfernsehsender “Heimat-Live” zu Gast beim Spieltag der 1. Herren.

Im Spiel gegen den TK Hannover konnte sich unsere Mannschaft knapp mit 5:4 durchsetzen.

Entsprechendes Videomaterial, des packenden Spiels findet ihr unter “www.heimatlive.tv”. Momentan in der Rubrik “Alle Highlights”.

Stefan Interview

Kapitän Stefan Bösch im Interview


Männliche U10 qualifiziert sich für die Landesmeisterschaften

(DH) Am letzten Samstag reichten unserer U10 zwei Siege über die Teams des SV Düdenbüttel und des MTSV Selsingen zum Erreichen der Vize-Bezirksmeisterschaft. Einzig und allein der Gastgeber war an diesem Tag ein wenig stärker. Sie stellen somit nach dem MTV Wangersen den zweiten Teilnehmer an den Landesmeisterschaften, demnächst in Wangersen. Bei denen man sich erneut beweisen muss und am Liebsten eine Medaille mit nach Hause nehmen möchte.

U10 2

1. Frauen festigen ihre Position im gesicherten Mittelfeld

(CK) Am 01.07.2012, dem vorletzten Spieltag der 1. Damen, hatte der TSV Hagenah starke Gegner zu Gast. Im ersten Spiel mussten die Frauen des TSV gegen den Tabellenersten aus Düsseldorf ran. Den ersten Satz konnten die TSV Frauen mit einem 13:11 für sich entscheiden. Trotz eines harten Kampfes, gab der TSV die nächsten drei Sätze (10:12, 10:12, 6:11) ab und unterlag Düsseldorf somit mit 3:1 Sätzen. Als zweiten Gegner stand dem TSV Hagenah der Wardenburger TV gegenüber. Nachdem der erste Satz mit 11:6 an den TSV ging, mussten die nächsten zwei Sätze mit 7:11 und 9:11 an den Wardenburger TV abgegeben werden. Durch diese beiden verlorenen Sätze, mobilisierte der TSV jedoch jegliche Kraftreserven und somit wurden die beiden letzten Sätze mit 11:4 und 15:14 gewonnen.  Nach einer spannenden und ausgeglichenen Partie gewannen die TSV Frauen das gesamte Spiel mit einem Endstand von 3:2 nach Sätzen.

Der letzte Spieltag in der Saison der 1. Damen findet am 15.07.2012 in Essel statt, wo die TSV Frauen auf den TSV Essel im Kreisderby treffen und auf den Leichlinger TV.


1. Herren mit Licht und Schatten

(DH) Die 1. Herren des TSV Hagenah zeigte am letzten Wochenende auf heimischem Platz extrem wechselhafte Leistungen. Während am Samstag nicht viel zusammen lief und man mit 1:5 gegen den Tabellenletzten TV Voerde unterlag, zeigte man einen Tag später im Duell mit dem Viertplatzierten TSV Hagen 1860 (5:2), warum man verdient in der ersten Liga spielt.

Trotz zahlreicher Zuschauer und erstmals sonnigem Wetter konnte der TV Voerde nicht bezwungen werden, da alle Mannschaftsteile weit unter ihrer Form blieben und den Gegner selten in Bedrängnis brachten. So musste man am Ende hinnehmen, dass der im Hinspiel noch knapp geschlagenen Gegner (5:4) Grund zum Jubeln hatte.

Endstand: 1:5 (6:11 6:11 5:11 6:11 11:9 4:11)

Einen Tag später hingegen zeigte der TSV sein wahres Gesicht und präsentierte sich um Längen besser als im Spiel gegen den Tabellenletzten. Gegen den TSV Hagen 1860 wurde von Beginn an die Initiative ergriffen und die ersten Ballwechsel für sich entschieden. Die Körpersprache ließ nicht mehr auf eine Niederlage am Tage zuvor schließen. Daraus resultierte der erste Satzgewinn (11:6). Nach leichten Schwierigkeiten im zweiten Spielabschnitt (6:11) konnte man die folgenden drei Sätze für sich entscheiden (11:7 11:4 11:8) und so den Grundstein für einen Punktgewinn erzielen. Auch das letzte aufbäumen des Gegners (5:11) konnte man im Folgenden wieder kontern (11:6) und so gewann man verdient mit 5:2.

Endstand: 5:2 (11:6 6:11 11:7 11:4 11:8 5:11 11:6)

Am kommenden Freitag kommt es zum lange ersehnten Derby mit dem MTV Hammah, bei dem die 1. Herren besonders motiviert sein wird, da man im Falle eines Sieges den Klassenerhalt sichern könnte. Das Spektakel findet ab 19 Uhr auf der Sportanlage des TSV Hagenah statt.

Marius Zuspiel

T
A
B
E
L
L
E

Platz

 Mannschaft

 Spiele

 Sätze

 Punkte

 1.

 TV Brettorf

 10

 50:15

 20:0

 2.

 VFK 01 Berlin

 10

 49:10

 18:2

 3.

 Ahlhorner SV

 11

 46:28

 16:6

 4.

 MTV Hammah

 11

 37:40

 10:12

 5.

 TSV 1860 Hagen

 11

 33:47

 10:12

 6.

 TSV Hagenah

 10

 26:45

 6:14

 7.

 TK Hannover

 10

 20:48

 2:18

 8.

 TV Voerde

 11

 23:51

 2:20


TSV Hagenah zusammen Kopie

Doppel-Heimspieltag der 1. Herren und 1. Frauen

(DH) Liebe Faustballfans, am kommenden Wochenende kommt es zu einem besonderen Highlight auf unserer heimischen Sportanlage. Neben den Partien der 1. Herren gegen die direkte Tabellenkonkurrenz des TV Voerde und des TSV Hagen 1860, findet am Sonntag ein Doppel-Heimspieltag statt. Die 1. Frauen empfängt zeitgleich zur Begegnung der 1. Herren die Mannschaften der TG 1881 Düsseldorf und des Wardenburger TV. Beide Gegner sind momentan auf den vorderen Rängen vertreten. Es gilt diese zu bezwingen, um noch einmal an der Tabellenspitze anzugreifen. Datum und Spielbeginn siehe “Termine” (rechte Leiste-->)

Wir hoffen auf Eure Unterstützung!


Sieg Hannover

1. Herren sichert erneut wichtige Punkte

(DH) Für den TSV Hagenah stand am Sonntag eine wichtige Partie in Sachen Klassenverbleib auf dem Programm. Zu Gast war der TK Hannover, der vor diesem Spieltag punktgleich mit unserer 1. Herren auf dem sechsten Tabellenplatz lag.

Bei leichtem Regen begann die erste Herren furios und entschied den ersten Satz souverän für sich (11:4). Der Angriff punktete druckvoll und die Abwehr stand sicher. Anschließend musste man sich knapp geschlagen geben (10:12), ehe man wieder erfolgreich punktete (13:11).
Der Regen wurde nun etwas stärker und die 1. Herren hatte immer mehr Probleme mit den variablen Schlägen des Gegners und auch im Angriff ließ man ein wenig den Druck aus den ersten Sätzen vermissen. Somit verlor man die nächsten beiden Sätze (11:13 10:12). Konnte aber durch kampfbetonte Abwehraktionen und den längeren Atem in der Offensive die Führung zurückerobern (11:9 11:8).
Obwohl man sich vorgenommen hatte das Spiel im achten Satz zu entscheiden, musste man sich noch einmal deutlich geschlagen geben (6:11). Am Ende konnte dennoch der zweite Saisonsieg gefeiert werden, da die 1. Herren sich den letzten Satz, zwar knapp aber verdient sichern konnte (11:9).
Insgesamt war die 1. Herren das bessere Team, konnte ihre Chancen aber nicht effizient genug nutzen und war so auf die tolle Unterstützung der Zuschauer angewiesen, welche maßgeblichen Anteil am Sieg hatten.
Endstand: 5:4 (11:4 10:12 13:11 11:13 10:12 11:9 11:8 6:11 11:9)

Einen Tag zuvor spielte die 1. Herren ebenfalls in Hagenah, konnte aber zu keiner Zeit des Spiels genug Druck auf den Gegner ausüben und unterlag glatt mit 0:5. Es handelte sich aber auch um niemand geringeren, als den VFK Berlin, Deutscher Meister 2009 und aktueller Titelanwärter der Deutschen Faustballmeisterschaft.
Endstand: 0:5 (5:11 4:11 4:11 6:11 5:11)

Als besondere Gäste konnten wir an diesem Wochenende, neben dem Bundestrainer Olaf Neuenfeld auch noch den Regionalsender heimatLIVE auf unserer heimischen Sportanlage begrüßen.


1. Frauen erreicht Tagesziel

(LJ) Am vergangenen Sonntag, dem 24.6.2012, war die 1. Damen des TSV Hagenah zusammen mit dem USC Bochum beim TV Lemwerder zu Gast.  Obwohl der TSV etwas geschwächt antreten musste, da sowohl Esther Hoops als auch Miriam Schlichting im Zuspiel fehlten, war als Tagesziel mindestens zwei Punkte angesetzt. Der unaufhörliche Regen konnte die Damen des TSV Hagenah im ersten Spiel gegen die USC Bochum nicht aus dem Konzept bringen. So wurde das Spiel mit 3:0 Sätzen (12:10 ; 11:8 ; 11:9) für sich entschieden. Um einiges schwieriger wurde es gegen den TV Lemwerder. Es war ein knappes Spiel (8:11; 10:12 ; 9:11) bei dem am Ende der  TSV das Nachsehen hatte. Die Damen sind nun punktgleich mit dem TV Lemwerder. Sie hoffen, dass sie sich am nächsten Spieltag am 1.7 in Hagenah wieder auf den vierten Tabellenplatz vor arbeiten können.  Zu Gast werden der Wardenburger TV und die TG 1881 Düsseldorf sein. Wir drücken die Daumen!

1. Frauen Mannschaftsfoto

Spieltagsankündigung

1. Damen findet nicht ins Spiel

(AB) Mit 2:2 Punkten musste die 1. Damen von ihrem ersten Rückrunden-Spieltag der 2. Bundesliga in Ahlhorn heimkehren.

Zunächst spielte das Team gegen die Heimmannschaft des Ahlhorner SV, dieser hatte Andrea Besser im Aufgebot, welche lange Jahre erste Bundesliga gespielt hat. Diese Erfahrung nutze die Mannschaft und konnte immer wieder mit gezielten Schlägen punkten. Die 1. Damen wusste besonders im Angriff kein Mittel um sich zur Wehr zu setzen. Es folgte eine unerwartete 3:0 Niederlage (11:6, 11:6,11:6).

Als kleiner Trost konnte das TSV-Team  das zweite Spiel gegen den Hammer SC durch einen konzentrierteren Spielaufbau mit 3:0 Sätzen (11:2 11:2 13:11) für sich entscheiden.

Im Großen und Ganzen mangelte es auf jeder Position an der nötigen Präzession, die bis zum nächsten Spieltag wiedererlangt werden soll.


1. Frauen mit Punkteteilung

(MS) Am letzten Sonntag hatte die 1. Damen des TSV Hagenah  beim 2. Heimspieltag den TSV Essel und den Leichlinger TV zu Besuch.
Im ersten Spiel gegen den TSV Essel hat die Mannschaft den ersten Satz aufgrund zahlreicher Eigenfehler verloren (5:11). Nach dieser Niederlage gingen sie dennoch mit Motivation in die nächsten Sätze und gewannen das Spiel nach Sätzen mit 3:1 (11:8 ; 11:8 ; 11:9).

Das Spiel gegen den Leichlinger TV begann ähnlich. Den ersten Satz verloren die TSV Damen (8:11). Doch die anschließenden Sätze gewann der TSV klar mit 11:7 und 11:6. Im 4. Satz fühlten  sich die Mädels des TSV Hagenah bei einem Punktestand von 10:6 schon als Gewinner, da sie deutlich überlegen waren. Dennoch, der Leichlinger TV kämpfte sich wieder ran und gewann den 4. Satz mit 12:10. Und so kam es zum alles Entscheidenden 5. Satz. Beim Seitenwechsel lag der TSV 4:6 zurück und auch zum Ende hin wurde es nicht besser, sodass sie den letzten Satz (7:11) und somit auch das Spiel in 2:3 Sätzen verloren.

Die TSV Damen freuen sich über den Sieg gegen Essel, sind jedoch enttäuscht über die Niederlage gegen den Leichlinger TV, da sie leistungstechnisch überlegen waren.

DSC_1071

Die 1. Damen bedankt sich für den hochwertigen Erste-Hilfe-Koffer gesponsert von der Geestland Apotheke in Fredenbeck.


1. Bundesliga Sieg der Vereinsgeschichte

(DH) Die 1. Herren des TSV Hagenah trat am Wochenende die Reise nach Voerde (Niederrhein) an, wo man gegen den Tabellenletzten und ärgsten Konkurrenten im Abstiegskampf zu bestehen hatte. Angreifer Jörn Martens stand an diesem Wochenende nicht zur Verfügung. Bei 25 Grad und strahlendem Sonnenschein begann man stark und entschied den ersten Satz für sich (11:9). Daraufhin verlor man im Angriff den Faden und bot die nächsten vier Sätze ein katastrophales Bild, diese wurden teils hoch verloren (4:11 3:11 3:11 8:11). Nach mehreren personellen Umstellungen fand man im sechsten Satz endlich wieder zu seinem gewohnten Spiel und begann, dem Gegner mit Wille und Kampf Paroli zu bieten (11:7). Dies änderte sich auch im Folgenden nicht, denn nun überzeugten sowohl der Angriff als auch die Abwehr. Die letzten drei Sätze gewann man vor allem durch die bessere Fitness (11:8 11:8 12:10).
Endstand: 5:4 für den TSV Hagenah!

Die Mannschaft übernachtete in der Jugendherberge in Dortmund, um am nächsten Tag beim TSV Hagen 1860 anzutreten.
Im Gegensatz zum Vortag regnete es in Strömen, sodass der Platz kaum bespielbar war. Dennoch entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem der TSV Hagenah in den ersten beiden Sätzen schon mit 2:0 in Führung hätte gehen können. Man schaffte es nicht, nach jeweils einer 10:8 Führung und eigener Angabe das bessere Ende für sich zu gewinnen (14:15 11:13). Daraufhin lief es genau andersherum, nach einer 10:8 Führung für den TSV Hagen 1860 drehte man das Ergebnis und gewann knapp (12:10). In den nachfolgenden Sätzen verlor das Spiel nicht an Brisanz. Alle Sätze waren eng umkämpft, doch auch ein erneuter Satzerfolg des TSV Hagenah konnte die Niederlage nicht mehr verhindern (10:12 7:11 12:10 8:11). Trotz einer Leistungssteigerung zum Vortag konnte man die Niederlage aufgrund fehlender Cleverness nicht abwenden. Das Spiel hätte ebenso gut zugunsten des TSV Hagenah ausgehen können.
Endstand: 2:5 (14:15 11:13 12:10 10:12 7:11 12:10 8:11)

1. Herren Hagenah

V.l.: Stefan Bösch, Philip Biernatzki, Florian Schubert, Daniel Hagenah, Jens Borchers-Saß, Marius Schlichting, Julian Willkomm


1. Frauen mit zwei Niederlagen

(KN) Mit den ersten beiden Niederlagen der 2. Bundesliga endete der dritte Spieltag der 1. Frauen im Rheinland. In Düsseldorf mussten die Frauen gegen den bisher punktgleichen Wardenburger TV, sowie den drittplatzierten TG 1881 Düsseldorf antreten.

Das erste Spiel des Tages fand gegen den Ausrichter Düsseldorf statt. Von Beginn an wurde deutlich, dass dies kein einfacher Gegner sein wird. Düsseldorf zeigte sich auf allen Positionen hochkonzentriert und in guter Form. Bei den TSV-Frauen lief es dagegen nicht wie gewohnt. Es schlichen sich viele ungewohnte und unnötige Fehler im Spielaufbau ein. War die Abwehr gut, so machte der Angriff Fehler – und auch andersrum. Trotzdem war jeder Satz hart umkämpft. Am Ende gewann Düsseldorf das Spiel verdient mit 3:0 (11:8, 11:8, 12:10).

Wenigstens aus der zweiten Partie, das Spiel gegen den Wardenburger TV, wollten die TSV Damen zwei Punkte mitnehmen, um die Heimfahrt nicht mit komplett leeren Händen antreten zu müssen. Im zweiten Satz schien auch endlich die Wende geschafft zu sein (11:6), doch am Ende wurde das Spiel mit 1:3 (9:11, 11:6, 6:11, 7:11) aus der Hand gegeben.

Nach diesen beiden Niederlagen stehen die TSV-Frauen zurzeit mit 8:4 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz.

Am 03. Juni findet um 11 Uhr der nächsten Spieltag auf dem eigenen Platz statt. Zu Gast sind der TSV Essel und der Leichlinger TV. Die TSV Frauen hoffen auf Unterstützung, um diesen Spieltag wieder erfolgreich beenden zu können.


1. Herren verliert beim Tabellenführer

(DH) Der TSV Hagenah musste am Samstag beim Tabellenführer in Brettorf antreten. Nachdem der erste Satz nach 9:9 Zwischenstand knapp an den Gegner ging (9:11) verlor man in den nächsten beiden Sätzen den Faden. Der gut aufgelegte Jens von Seggern zeigte mit starken Schlägen ein ums andere Mal, warum Brettorf momentan nicht zu besiegen ist (4:11 / 2:11).

Nach einem 2:7 Rückstand im vierten Satz bewies die 1. Herren ihre Qualität und startete eine Serie zum Satzgewinn (11:8), anschließend nahm man die Motivation mit und siegte auch im darauf folgenden Satz (11:9).

Leider hielt die Stärkephase des TSV nicht weiter an. Durch eine miserable Angabenquote verlor der Angriff den sechsten Satz im Alleingang (1:11) und auch im letzten Satz konnte man die Niederlage nicht mehr abwenden (8:11). Endstand: 2:5 (9:11 4:11 2:11 11:8 11:9 1:11 8:11)

Auch wenn die Rückfahrt erneut ohne Punkte angetreten werden musste, war die Mannschaft insgesamt mit der gezeigten Leistung zufrieden, bewies aber leider wieder, dass mehr Konstanz von Nöten ist.


Erster Heimspieltag der 1. Frauen endet erfolgreich

(EH) Am letzten Sonntag hatte die 1. Damen des TSV Hagenah ihren ersten Heimspieltag der 2. Bundesliga. Zu Gast waren der USC Bochum und der Lemwerder TV:

In der ersten Begegnung des Tages trafen die TSV-Frauen auf den USC Bochum. In dieser Partie dominierte der TSV und gewann klar mit 3:0 (11:8 11:6 11:5).

Das Spiel gegen den Lemwerder TV war ein von beiden Seiten kampfstarkes Match. Im ersten Satz konnte der TSV Hagenah sich mit 11:7 durchsetzen. Danach wurden die Damen des Lemwerder TV stärker und die Konzentration und Sicherheit der TSV-Mädels ging verloren. Zu Recht ging der 2. Satz mit 7:11 an Lemwerder. Die folgenden Sätze erkämpfte sich der TSV Hagenah (12:10 11:8). Insgesamt zeigte die Mannschaft eine gute, aber noch ausbaufähige Leistung.

Die TSV-Damen freuen sich über die erreichten 4 Punkte und führen zur Zeit die Tabelle der 2. Bundesliga Nord an. Am kommenden Sonntag (20. Mai 2012) treffen die TSV-Damen in Düsseldorf auf den Gastgeber und den Wardenburger TV. Diese zwei Partien gegen den Zweit- und Drittplatzierten werden mit Spannung erwartet!

DSC04794 (Groß)

1. Frauen bedankt sich beim neuen Sponsor für die Unterstützung


1. Herren verliert das Derby knapp

(DH) Am letzten Freitag kam es zum Derby zwischen dem TSV Hagenah und dem Gastgeber MTV Hammah. Bei extremen Windverhältnissen entwickelte sich ein spannendes Spiel, bei dem jeweils die Mannschaft auf der besseren Seite den Satz für sich entschied. Somit stand es nach acht Sätzen 4:4 und es kam zum Entscheidungssatz. In diesem fehlte unserer 1. Herren im Angriff ein wenig die Kraft, was mehrere Servicefehler nach sich zog und im Endeffekt das Spiel zugunsten von Hammah entschied. Endstand 4:5 (8:11 11:4 7:11 11:6 4:11 11:9 9:11 11:9 3:11 )
Trotz starker Leistung des TSV und die Unterstützung der mitgereisten Fans, konnten die Punkte nicht entführt werden.

Einen Tag später empfing man auf eigenem Platz und wieder bei extremen Wetterverhältnissen den Ahlhorner SV. Nach gutem Beginn und der 2:1 Satzführung schaffte man es nicht sich weiter abzusetzen und verlor die nachfolgenden vier Sätze in Folge. Dies lag auch ein wenig am Kräfteverschleiß des Vortages, denn es war das erste Spiel über die volle Distanz von neun Sätzen für die 1. Herren. Enstand: 2:5 (11:8 6:11 13:11 1:11 8:11 8:11 3:11 )
 

IMG_0411 (Groß)
IMG_0421 (Groß)
IMG_0426 (Groß)
IMG_0390 (Groß)

Schild TSV Hagenah

Neues TSV-Hagenah-Schild erregt Aufmerksamkeit

(DH) Zur neuen Saison der 1. Herren und 1. Frauen wurde ein Schild für die Bekanntgabe der Heimspieltage konzipiert. Dieses säumt nun die Alte Dorfstraße in Hagenah. Geplant und umgesetzt wurde das Schild in einer Gemeinschaftsproduktion durch die
Sponsoren der 1. Herren, DammannWerbung und  Montagebau Duwald.
Herzlichen Dank für die schnelle und mehr als zufriedenstellende Umsetzung des Projekts.


1. Frauen

Erster Bundesliga Heimspieltag für die TSV-Frauen

(KS) Die 1. Frauen Mannschaft des TSV Hagenah bestreitet am Sonntag, den 13.05.2012 um 11 Uhr ihren ersten Spieltag auf dem heimischen Sportplatz. Dieses Mal werden die Mannschaften des Lemwerder TV und des USC Bochum zu Gast sein. Auch bei diesen Begegnungen hoffen die TSV-Frauen auf vier weitere wichtige Punkte um dem Saisonziel „Klassenerhalt“ ein Stückchen näher zu kommen.

Am ersten Spieltag der 2. Bundesliga in Hamm, zeigten die TSV-Frauen, schon wahre Größe und bewiesen ihr Können. Das erste Spiel wurde gegen die junge Truppe des Ahlhorner SV bestritten. Nachdem leichte Anfangsschwierigkeiten überwunden wurden, gewannen die TSV-Frauen mit einem 3:0 (11:8 11:5 12:10). Auch die zweite Begegnung des Tages, das Spiel gegen den Hammer SC 08, gewannen sie auch mit einem deutlichen 3:0
(11:3 11:4 11:8). Auch hier zeigten sie spielerisch wieder eine gute Leistung.

Deshalb freuen wir uns auf Eure Unterstützung an diesem Sonntag!


(Spieltagsankündigung 1. Heim-Spieltag Feld 12)

1. Herren unterliegt dem VFK Berlin

(DH) Die Mannschaft des TSV Hagenah verpasste es am Wochenende für die erste Überraschung zu Sorgen. Der Gegner und Gastgeber VFK Berlin spielte einfach zu souverän und abgeklärt, wobei vor Allem die gegnerische Abwehrarbeit hervorzuheben war. Diese ließ sich auch durch unsere druckvollen Sprungangaben und Rückschläge nicht aus der Ruhe bringen und legte alle Bälle perfekt für Nationalmannschaftsangreifer Lukas Schubert an die Leine. Nach einem starken Beginn der 1. Herren, in den ersten beiden Sätzen hatte man das Gefühl es könnte womöglich zu einem Satzerfolg reichen, allerdings fehlte hier das Quäntchen Glück und man verlor knapp (8:11 7:11). Im Anschluss wurden die Berliner immer sicherer in ihren Aktionen und bei uns schlichen sich leichte Konzentrationsfehler ein, welche sofort bestraft wurden. Endstand der ersten Bundesligapartie einer Mannschaft des TSV Hagenah: 0:5 (8:11 7:11 4:11 7:11 5:11). Nun folgt am Freitag das Derby mit dem MTV Hammah, welcher ebenfalls seine erste Partie verlor (4:5 gegen Hagen) und einen Tag später ist der Ahlhorner SV auf unserer Sportanlage zu Gast.


www.faustball-liga.de veröffentlicht Teamcheck

1.Herren TKH

(DH) Fit für die 1. Bundesliga Nord, die 1. Herren des TSV Hagenah bereitete sich in den letzten Wochen intensiv auf den Beginn der neuen Saison vor. Sie konnten bei den beiden Turnierteilnahmen noch einmal den Ernstfall proben und bestachen, wie zu erwarten war vor Allem durch Kampfgeist und Siegeswillen.


TSV Hagenah erkämpft sensationell die Plätze 2 und 3

(DH) Am vergangenen Wochenende stand in Hannover das alljährliche Vorbereitungsturnier an.
Sowohl die 1. Frauen, als auch die 1. Herren nahmen teil und begeisterten mit den erspielten Resultaten.

Bei den Frauen reichte die gezeigte Leistung für den dritten Platz, den man im kleinen Finale gegen den MTSV Selsingen für sich beanspruchte. Im Halbfinale musste man sich zuvor dem späteren Turniersieger TV Jahn Schneverdingen geschlagen geben.

Ähnlich sah es bei den Männern aus, auch hier erreichte man die Zwischenrunde durch einen ungefährdeten Gruppensieg an Tag 1. Man bezwang hierzu die Teams VFL Hannover, TV Voerde, GG Güstrow und Team Dänemark.

An Tag 2 startete man mit einem souveränen Auftaktsieg gegen das Team Deutschland U18 und stand im Viertelfinale. Gegner war nun der Erstligist TSV Hagen 1860, mit der die 1. Herren es auch in der laufenden Saison zu tun bekommen wird. Der TSV Hagenah fand sofort zu seinem Spiel und ließ den Westfalen kaum Chance zur Gegenwehr. Auf allen Positionen bot man eine Klasse Partie, welche zu guter letzt mit einem deutlichen Sieg belohnt wurde, was im Vorfeld keinesfalls zu erwarten war.

Nun gehörte man schon zu den Besten vier Mannschaften des Turniers, von insgesamt 40 Teilnehmer in der offenen Klasse der Männer.

Standen also im Halbfinale! Hier galt es gegen den Ahlhorner SV 2 zu bestehen. Anfangs tat man sich relativ schwer, da das Viertelfinale viel Kraft gekostet hatte, konnte dann aber in der zweiten Halbzeit Punkten und gewann am Ende knapp mit zwei Bällen Vorsprung. Die Mannschaft war außer sich, denn man stand zum ersten Mal und nebenbei noch völlig unerwartet im Finale des TKH- Turniers 2012.

In der nun anstehenden Begegnung mit dem Ahlhorner SV 1 und gefühlten 500 Zuschauern, konnte man leider nicht an vorher gezeigte Leistungen anknüpfen, es fehlte Schlichtweg die Kraft und Cleverness. Dieses Manko wusste der Gegner geschickt zu nutzen und kam so immer wieder zu einfachen Punkten. Somit musste man sich am Ende mit drei Bällen geschlagen geben.

Insgesamt war es sowohl für die 1. Frauen, als auch für die 1. Herren ein gelungenes Turnier zur Saisonvorbereitung. Mit den Plätzen zwei und drei hätte im Vorfeld wahrscheinlich niemand gerechnet.

TSV Hagenah TKH2012

V.o.l.: Daniel Hagenah, Jörn Martens, Julian Willkomm
V.u.l.: Stefan Bösch, Marius Schlichting, Jens Borchers-Saß


1. Herren erhält Verstärkung im Angriff

(DH) Die 1. Herren bekommt in Hinblick auf die kommende Erstliga-Saison Verstärkung im Angriff. Es bestand rascher Handlungsbedarf, denn im Vorfeld fielen beide Angabenschläger mit Verletzungen, für den Beginn der Saison, aus. Julian Willkomm laboriert an einer Schulterverletzung und Philip Biernatzki an einer Kreuzbandzerrung. Die genaue Verletzungsdauer ist bei Beiden noch nicht abzusehen.

Der Hauptangreifer des SV Düdenbüttel Jörn Martens erhielt von seinem Verein die Freigabe und unterstützt unsere 1. Herren ab sofort in der Offensive. Seine Fähigkeiten konnte er bereits auf dem TKH-Turnier unter Beweis stellen. Hier im Foto festgehalten von Rouven Schönwandt (TSV Schülp).

Jörn in Aktion

1. Herren veröffentlicht Flyer

Vorderseite Flyer 1.3.5 (Groß)

Der erste Flyer des TSV Hagenah ist fertig und befindet sich momentan im Druck, sodass er pünktlich zu Saisonbeginn zur Verfügung steht.

Neben der aktuellen Mannschaft, den Spieltagen und den Sponsoren, erhält man in diesem auch Informationen, wie man die 1. Herren des TSV Hagenah in der 1. Bundesliga Nord unterstützen kann.

Die Flyer werden an den zahlreichen Heimspieltagen ausliegen und direkt an Käufer von Dauerkarten und Sponsoren der Mannschaft verteilt.

Rückseite Flyer 2.4.6 (Groß)

Zur vollständigen Ansicht des Flyers bitte auf die Fotos klicken!


Archiv_02
Homepage_2_03
Homepage_2_04
Archiv_07
Banner-Foto_07
Banner-Foto_08
Banner-Foto_09
Homepage_2_11
Archiv_12
NEU_05
NEU_01
Grau-links_19
Homepage_2_29
Seitenleiste-Archiv
Homepage_2_05
Homepage_2_20
Homepage_2_24
Homepage_2_26
Homepage_2_27
Homepage_2_28
Homepage_2_37