Feld-2011_20
1. Herren abklatschen

Am letzten Samstag begann die Saison für die 1. Herren des TSV Hagenah in Vorsfelde (Wolfsburg). Mit dem Bus von Sponsor “InterSport Rolff” ging es zur Bundesliga-Premiere der jungen Mannschaft um Trainer Heino Bösch

Die Gegner an diesem Wochenende waren der Kreisnachbar aus Essel und der gastgebende MTV Vorsfelde.

Nachdem der TSV Essel das Spiel gegen den Gastgeber mit 3:0 gewonnen hatte, war die 1. Herren des TSV Hagenah an der Reihe. Im folgenden Derby schaffte man einen knappen 3:2 Sieg (6:11 11:9 7:11 11:4 8:11 ).
Ähnlich lief es auch im zweiten Spiel des Tages gegen den MTV Vorsfelde, welches man ebenfalls mit 3:2 für sich entschied ( 11:9 8:11 11:8 4:11 4:11 ).

Durch die beiden Siege steht der TSV Hagenah nun auf dem dritten Tabellenplatz und erwartet am nächsten Wochenende den aktuellen Tabellenführer, des TSV Bayer 04 Leverkusen auf heimischer Sportanlage.

1. Herren auf Kurs

1. Spieltag - 2. Bundesliga Nord

Spieltagsankündigung 1. Spieltag

2. Spieltag - 2. Bundesliga Nord

Heimkulisse verhilft zu Siegen

Am Samstag, dem 14. Mai, empfing der TSV Hagenah die Mannschaften aus Leverkusen und Wuppertal zum ersten Heimspieltag. Nachdem die Vorfreude durch das extrem schlechte Wetter ein wenig getrübt wurde, war man im Nachhinein sehr stolz, dass dennoch ca. 100 Zuschauer den Weg zum Sportplatz fanden und unser junges Team lautstark unterstützten.

Somit war es möglich, die beiden Partien erfolgreich zu bestreiten und die Punkte in Hagenah zu behalten.
In den Spielen fand man seine eigene Linie hauptsächlich über Kampf, so wurde das Match gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen 1 nach einem frühen Satzverlust gedreht (7:11 / 13:11 / 14:12 / 11:9) und auch gegen den ESV Wuppertal West musste erst ein Satz verloren werden, bevor man richtig auf Touren kam (11:8 /9:11 /12:10 /11:9).

Abgerundet wurde die ganze Kulisse durch unsere Sponsoren, die rechtzeitig zum ersten Heimspieltag die neue Bandenwerbung präsentierten.

Aktuell steht die 1. Herren des TSV Hagenah auf einem sensationellen 2. Tabellenplatz.

1. Herren 2. Bundesliga in Hagenah

Spieltagsankündigung

Bundesliga-Faustball in Hagenah

Nächsten Samstag, dem 28. Mai 2011 findet der 4. Spieltag der 2. Bundesliga in Hagenah statt. Erwartet wird der TSV Bayer 04 Leverkusen II und der TV Westfalia Hamm.

Damit der Spieltag genauso erfolgreich gestaltet werden kann wie vor 2 Wochen
(2 Spiele / 2 Siege) hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung der Fans!

TSV Bayer 04 Leverkusen II

teamfoto_2-BL-N-H-tsv_leverkusen_2_H1

Mannschaft:

V.o.l.: H. Mehle, R. Cymera, F. v. Laufenberg, N. Hodel, S. Müller

V.u.l.: J. Wolff, U. Mehle, R. Machelett

teamfoto_2-BL-N-H-tv_w_hamm_H

TV Westfalia Hamm 1891

Mannschaft:

V.l.: Bernd Franke, Peter Wahlich, Tobias Richter, Jan Franke, Sebastian Kuhlwilm, Christian Becker,
Stefan Scipio, Christian Uphoff (SF)


3. Spieltag - 2. Bundesliga Nord

Punktverlust beim Tabellenführer

Nachdem die erste Herren am letzten Samstag die beschwerliche Anreise von 350 Km (Moers/Duisburg) gemeistert hatte, begann der Spieltag mit dem Match gegen den Ausrichter des SV Schaephuysen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten und erstem Satzverlust fand die Hagenaher Mannschaft besser in’s Spiel und gewann die restlichen Sätze und somit das Spiel (11:8 / 8:11 / 6:11 / 9:11).

Zu diesem Zeitpunkt war die erste Herren des TSV Hagenah Tabellenführer der 2. Bundesliga Nord!

Allerdings musste man im Anschluss mit dem TSV Hagen 1860 gegen eine Mannschaft antreten, welche diese Position wieder zurückerobern wollte und es leider auch tat.

Beide Mannschaften agierten aus einer starken Defensive und konnten den Großteil der gegnerischen Angriffe im Spiel halten und neu aufbauen.
Auf dem Sportgelände entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem der TSV Hagenah mit einer konsequenteren Punktausbeute und einem Quäntchen Glück auch hätte gewinnen können. Zum Schluß gewannen die Westfalen aber letztendlich verdient mit 3:1 (8:11 / 11:13 / 11:9 / 8:11 ).

1. Herren Hagenah

V.l.: Stefan Bösch, Philip Biernatzki, Florian Schubert, Daniel Hagenah, Jens Borchers-Saß,
Marius Schlichting, Julian Willkomm


4. Spieltag - 2. Bundesliga Nord

1. Herren beendet Hinrunde auf Platz 2

Vor der Saison hätte wohl keiner damit gerechnet, dass die 1. Herren des TSV Hagenah nach 8 von 16 Spieltagen mit nur einer Saisonniederlage auf dem 2. Tabellenplatz der 2. Bundesliga Nord logiert. Nur getoppt durch das, wie zu erwartend starke Team des TSV Hagen 1860.

Bei erneut schlechten äußerlichen Bedingungen, wie schon am ersten Heimspieltag, schaffte es die Mannschaft um Trainer Heino Bösch dennoch zu überzeugen und errang im ersten Spiel ein 3:1 (11:9 / 10:12 / 15:14 / 11:5) gegen den TV Westfalia Hamm.

Dabei sollte es allerdings nicht bleiben. Auch im zweiten Spiel präsentierten sich die Hagenaher überlegen und verbuchten sogar das erste 3:0 (11:7 / 11:7 / 12:10) in dieser Spielzeit. Gegner war die zweite Mannschaft des TSV Bayer 04 Leverkusen.

Nach einer zweiwöchigen Spielpause kommt es am nächsten Spieltag, dem 18. Juni 2011, um 15 Uhr zum Kreisderby mit dem TSV Essel. Das Match findet auf dem Sportplatz in Essel statt. Abgerundet wird das Ganze durch die junge Garde des MTV Vorsfelde, die nach einer bisher durchwachsenen Saison endlich wieder oben angreifen möchte.

Für Spannung im weiteren Saisonverlauf ist also gesorgt!

Flo Zuspiel
Julian Leine

5. Spieltag - 2. Bundesliga Nord

1. Herren gewinnt das Derby

Am letzten Samstag galt es nach kurzer Anreise hellwach zu sein, denn es kam zum Derby mit dem gastgebenden TSV Essel.

Das mit Spannung erwartete Spiel startete mit einem ersten Satzsieg des TSV Hagenah (11:8), ehe der TSV Essel unerwartet ausgleichen konnten (10:12). Daraufhin motivierten sich die Hagenaher erneut und gewannen die beiden folgenden Sätze relativ kontrolliert. Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von Jens Borchers-Saß (Zuspiel) im letzten Satz beim Spielstand von 10:10.

Im Folgenden stand die Partie gegen den MTV Vorsfelde an. Durch den vorherigen Ausfall des Zuspielers musste umgestellt werden. Marius Schlichting wechselte von hinten rechts auf die Mittelposition und Florian Schubert ging auf die Position von Marius.

Nach mehreren Abstimmungsschwierigkeiten durch den Positionswechsel und einigen unnötigen Eigenfehlern verlor man die beiden ersten Sätze (8:11 / 7:11) und stand schon mit dem Rücken zur Wand. Nun waren drei Satzsiege in Folge nötig, um das Spiel noch zu gewinnen.
Erneut wurde gewechselt und umgestellt. Jens Borchers-Saß kam nach kurzer Regeneration, aber immer noch leicht humpelnd zurück auf die Position des Zuspielers und sorgte im Zuge dessen für eine Rückkehr zum erfolgreichen Spiel.

Die 1. Herren kämpfte sich zurück und gewann die beiden nächsten Sätze (11:8 / 12:10) nach starker Leistung. Nun war wieder alles offen. Es stand 2:2 nach Sätzen und der TSV Hagenah hatte noch die Chance das Blatt zu wenden.
Doch man erwischte einen schlechten Start in den fünften Satz und lief dem Gegner von Anfang an hinterher. Langsam merkte man, dass im Vorfeld schon acht zum Teil lange Sätze in den Knochen der Hagenaher steckten. Letztendlich verlor man den Satz trotz großem Kampfgeist (8:11).

Daniel Zuspiel Essel
Jens Zuspiel Essel

Daniel Hagenah (links) und Jens Borchers-Saß (oben) beim kontrollierten Zuspiel.


6. Spieltag - 2. Bundesliga Nord

Alles beim Alten

Samstag spielte die 1. Herren im 350 Km entfernten Wuppertal. Gegen die Gegner des ESV Wuppertal und Bayer Leverkusen I galt es im strömenden Regen den 3. Tabellenplatz zu festigen und noch einmal oben anzugreifen.

Leider konnte man dies im Spiel gegen den direkten Konkurrenten aus Leverkusen nicht umsetzen, denn man fand kaum Möglichkeiten den Gegner zu bedrängen und ihn zu Fehlern zu zwingen. So verlor man mit 1:3 (11:9 / 9:11 / 11:6 / 11:7 ) nach Sätzen.

Trotz der Niederlage gab es noch keine Auswirkungen auf die Tabellensituation, da die Leverkusener unerwartet Schwäche zeigten und gegen den ESV Wuppertal Federn ließen. Endstand 3:2 für den Gastgeber. Nun galt es das zweite Spiel für sich zu entscheiden, um wieder mit dem Tabellenzweiten gleich zu ziehen.

Im Match gegen den ESV Wuppertal erwischte man erneut einen schlechten Start und musste den ersten Satz abgeben (6:11). Daraufhin allerdings raufte sich die 1. Herren zusammen und entschied die folgenden Sätze deutlich für sich (4:11 / 4:11 / 9:11).

Das Highlight des Tages waren jedoch nicht die engen Spiele auf dem Sportgelände, sondern die Übersicht aller Ergebnisse des Tages. Alle Teams der 2. Bundesliga Nord erreichten am Ende die selbe Punktausbeute (2:2). Selbst der Titelfavorit aus Hagen verlor unerwartet eine Partie (2:3 gegen Bayer Leverkusen II). Somit gab es in der Tabelle keine drastischen Veränderungen und der TSV Hagenah hat auch am nächsten Heimspieltag (2. Juli, 15 Uhr)  die Chance die vorderen Plätze zu attackieren.

Abklatschen 1. Herren

Spieltagsankündigung

Bundesliga-Faustball in Hagenah

Nächsten Samstag, dem 02. Juli 2011 ab 15:00 Uhr findet der 7. Spieltag der 2. Bundesliga in Hagenah statt. Erwartet wird der TSV Hagen 1860 und der SV Schaephuysen.

Damit der Spieltag erfolgreich gestaltet werden kann, hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung der Fans!

teamfoto_hagen1860

TSV Hagen 1860

Mannschaft:

V.o.l.: Christian Thobe, Olaf Machelett, Jrg Machelett, Holger Bock

V.u.l.: Ruben Schwarzelmller, Andreas Schmitz, Carsten Braatz, Robin Kuhlmann, Dirk Schachtsiek

teamfoto_schaephuysen

SV Schaephuysen

Mannschaft:

V.o.l.: Daniel Stenders, Timo Tewes, Marcus Mller, Lukas Monderkamp,

V.u.l.: Marius Mai-Wolters, Stephan Vogels, Florian Sonfeld


7. Spieltag - 2. Bundesliga Nord

Hagenah rutscht auf Rang 2

Durch zwei Niederlagen des TSV Bayer Leverkusen I schafft die 1. Herren den Sprung auf den 2. Tabellenplatz.
Auch wenn man das Spitzenspiel gegen den TSV Hagen 1860 glatt mit 0:3
(9:11 / 7:11 / 6:11) verloren geben musste, reichte ein 3:1 (11:6 / 11:13 / 11:7 / 11:8) gegen den SV Schaephyusen zur Übernahme des zweiten Rangs.

Somit ist die 1. Herren nun dem Ziel: Teilnahme an den Aufstiegsspielen, ein Stück näher!

Flo_Annahme
Jens_Zuspiel
Julian_Angabe

Aufstiegsspiele Klappe die Zweite

Die 1. Damen des TSV Hagenah haben es zum zweiten Mal hintereinander geschafft Landesmeister in der Niedersachsenliga zu werden. Und auch dieses Jahr ist das Ziel klar: 2. Bundesliga Nord!

Nach einem packenden vierten Spieltag in Moslesfehn war der erste Platz sicher.
 
Der vierte Spieltag versprach nicht einfach zu werden: Es musste gegen den Erstplatzierten Wardenburg, die Dritt- und Viertplatzierten Moslesfehn und Walsrode gespielt werden. Verletzungsbedingt konnten Christin Klinger und Lieske Jarck leider nicht spielen, unterstützten von außen aber an allen Ecken und Enden. Aber dennoch, eins war klar: Die Siege mussten her! Das erste Spiel fand gegen TV Jahn Walsrode statt und endete 2:0 für die TSV-Frauen (11:7 und 14:12). Anschließend fand das erste Top-Spiel gegen den SV Moslesfehn 2 statt. Bei der Hinrunde musste der TSV Hagenah sich leider gegen SV Moslesfehn mit 2:0 (11:3 und 13:11) geschlagen geben. Doch dieses Mal zeigten die Spielerinnen was in ihnen steckt und gewannen das spannende Match mit 2:0 (11:8 und 14:12). Nachdem die ersten 4 Punkte sicher waren, ging es zum zweiten Top-Spiel gegen den Wardenburger TV und um die Plätze 1 und 2! Nach anfänglichen Schwierigkeiten ging der erste Satz zwar an den Wardenburger TV mit 11:9, doch dann drehten die TSV-Frauen das Spiel, kämpften und so war Satz zwei und drei sicher mit 7:11 und 6:11. Endergebnis: 1:2 für den TSV Hagenah!

Nun können endlich die Planungen für die Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga starten. Diese werden am 06.08.2011 in HAGENAH stattfinden! Sobald genauere Informationen über den Beginn, die Mannschaften etc. feststehen, werden diese hier veröffentlicht!

Wir freuen uns auf Euer Kommen!
(C) Kristin Schlensok

MD0003911


 Platz

 Mannschaft

 Spiele

 Sätze

 Punkte

 Bälle

 1.

 TSV Hagenah 2

 12

 22:3

 22:2

 267:184

 2.

 MTV Hammah 3

 12

 23:4

 22:2

 300:221

 3.

 TSV Eintracht Immenbeck

 12

 12:15

 10:14

 247:264

 4.

 MTV Ostereistedt

 12

 11:14

 10:14

 232:232

 5.

 TSV Essel 4

 12

 11:17

 10:14

 253:287

 6.

 SV Ruschwedel 3

 12

 7:19

 6:18

 208:268

 7.

 MTSV Selsingen 2

 12

 6:20

 4:20

 218:269

Die 2. Herren des TSV Hagenah feiert nach einer spannenden Saison den Aufstieg in die Bezirksliga. Am letzten Spieltag wurde es noch einmal eng und so entschied sich das Duell um die Meisterschaft erst in letzter Sekunde, denn den TSV Hagenah und den MTV Hammah trennten nach 12 Spielen in der abgelaufenen Saison nur 4 Bälle. Sie waren sowohl Punkt-, als auch Satzgleich.

2. Herren ist Meister


Aufsteiger Herren 2011

Am letzten Spieltag der 2. Bundesliga Saison sichert sich der TSV Hagenah die Vize-Meisterschaft, hinter dem TSV Hagen 1860 und schafft den Sprung ins Faustball-Oberhaus.
Das zu Beginn ausgegebene Ziel: “Klassenerhalt”, wurde klar übertroffen! In der nächsten Feldsaison bekommt man es nun mit noch größeren Kalibern zu tun! Unter Anderem mit dem Kreisnachbarn aus Hammah oder dem Deutschen Meister 2009, dem VFK 01 Berlin.

Dingfest gemacht wurde der Aufstieg am Samstag, dem 23.07.2011 in Hamm. Die personellen Vorraussetzungen entspannten sich ein wenig, den mit Philip Biernatzki und Daniel Hagenah standen zwei wiedergenesene Spieler im Kader. Allerdings musste studienbedingt auf Hauptangreifer Stefan Bösch verzichtet werden.

Nichtsdestotrotz konnte im ersten Spiel des Tages der Ausrichter (TV Westfalia Hamm) mit 3:0 (11:7 / 12:10 / 11:5) bezwungen werden, womit der Grundstein zum Aufstieg bereits gelegt war. Daraufhin folgte ein souveränes 3:1 (6:11 / 11:7 / 11:9 / 11:6 ) gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen II. Bestnoten verdiente sich vor Allem Servicespezialist Julian Willkomm, der mit seinen präzisen Aufschlägen das gegnerische Team immer wieder stark unter Druck setzte.

Insgesamt kann man mehr als zufrieden sein, denn mit einem Durchmarsch von der Bezirksklasse in die 1. Bundesliga hatte 2005, beim gemeinsamen Einstieg in die Herrenklasse noch keiner gerechnet und auch der Altersschnitt von 21 Jahren ist für diese Liga sensationell.

Aufstieg in die 1. Bundesliga perfekt

8. Spieltag - 2. Bundesliga Nord


Aufstieg1. Frauen 2011

Vor heimischer Kulisse gelang der 1. Frauen nach erneutem Anlauf nun endlich der Sprung in die Zweitklassigkeit. Damit setzen sie das zweite Ausrufezeichen des Vereins, nach dem Aufstieg der 1. Herren vor zwei Wochen!

Mit den eigenen Fans im Rücken präsentierte man sich fast immer souverän und erreichte 3 Siege.
Einzig allein das Spiel gegen den Wardenburger TV (3:1) sollte für den Knackpunkt sorgen, denn nach erstem Satzgewinn (12:10) zogen die Frauen aus Weser-Ems gleich (6:11) und erhöhten den Druck ein wenig. Doch durch gute Aufschläge und eine immer konstanter werdende Abwehr konnte letztendlich verdient auch dieses Spiel für sich entschieden werden (14:12 / 11:6).

Desweiteren setze sich die 1. Frauen mit 3:0 gegen den TV Westfalia Hamm (11:3 / 11:3 / 11:8) und den TuS Dahlbruch (11:0 / 11:6 / 11:6) durch.

Durch diese Siege erhält die 1. Frauen die Chance in der nächsten Feldsaison die 2. Bundesliga Nord zu bereichern und in dieser auf Punktejagd zu gehen!
Ebenfalls am Spielgeschehen teilnehmen wird der Wardenburger TV, der sich durch 2 Siege als Zweitplatzierter qualifiziert.

1. Frauen schafft den Sprung in die 2. Bundesliga

Archiv_02
Homepage_2_03
Homepage_2_04
Archiv_07
Banner-Foto_07
Banner-Foto_08
Banner-Foto_09
Homepage_2_11
Archiv_12
NEU_05
NEU_01
Grau-links_19
Homepage_2_29
Seitenleiste-Archiv
Homepage_2_05
Homepage_2_20
Homepage_2_24
Homepage_2_26
Homepage_2_27
Homepage_2_28
Homepage_2_37