Feld-2007_20

Auf den Bundes Meisterschaft der w16 kam es zu einer faustdicken Überraschung. Unsere Mädels waren als Außenseiter in die Gruppenphase gegangen und wollten versuchen als 3ter in die Zwischenrunde zu gelangen. Dieses Ziel wurde weit übertroffen, es kam dazu das unsere Mädels die favorisierten Teams aus Schülp und Käfertal hinter sich ließen und ungeschlagen in die Zwischenrunde marschierten. Dort besiegte man den Leichlinger TV und stand im Halbfinale. Dort ging es gegen die Titelfavoritinnen des Ahlhorner SV. In diesem Spiel war kein Sieg möglich und so musste man sich mit dem Spiel um Platz drei begnügen, wo der Ausrichter Selsingen wartete. In diesem Spiel ließen die Hagenaher Mädels nichts anbrennen und gewannen mit 2:0. Somit war man 3ter hinter Dennach (1ter) und Ahlhorn (2ter).

Glückwunsch Mädels !!!

Die weibliche B-Jugend holt Bronze!

archiv07_Bronze_w16
Archiv07_Bronze_w16_2
Archiv07_Bronze_w16_Lieske

Von links oben: Miriam Schlichting, Lena Jungclaus, Annika Bösch, Kristin Klinger Von links unten: Liesa Hellwege, Lieske Jarck

 


NTB Auswahl wird Deutscher Meister


Zeitgleich mit der SG Sportwoche waren vier Spieler vom TSV Hagenah zum U18 (Daniel Hagenah, Stefan Bösch, Annika Bösch) bzw. U14 (Kristin Klinger) Deutschlandpokal der Landesauswahlmannschaften in Biberach an der Riß (Nähe Bodensee). Die Spiele endeten mit großem Erfolg für Niedersachsen ,da der Deutschlandpokal nach spannenden Partien an unsere Delegation ging.
 


Samtgemeinde Sportwoche war ein voller Erfolg!

Vom 07.09.07 bis zum 09.09.07 fand in Hagenah die Samtgemeinde Sportwoche statt. Es gab rege Beteiligung in den Sportwettbewerben Faustball, Fußball, Boßeln und bei den Spielen ohne Grenzen.

Endstände:

Faustball Frauen

1.

Düdenbüttel

2.

Hammah

3.

Oldendorf

Spiele ohne Grenzen

1.

Down-Town

2.

Die FFW Hagenah

3.

Top Pfuscher

Fußball

1.

Kranenburg

2.

Blumenthal

3.

Heinbockel

Faustball-Mix

1.

Die FFW Hagenah

1.

Die fliegenden Waden

3.

Top Pfuscher


Annika Europameisterin

“Annika für Deutschland”. Mit diesen und anderen Plakaten wurde Annika Bösch bei ihrer Ankunft in Hagenah empfangen. Mit einer Pferdekutsche ging es von der Gaststätte “Zum Torfmoor” zum Vereinslokal “Hellwege”, wo Anni von der Menge gefeiert und begrüßt wurde.

Das deutsche Team holte sich vor 800 Zuschauern den Titel des Europameisters und überraschte die favorisierten Österreicher mit  im Finale mit einem 4:2. Unsere 15-Jährige Annika  gehörte zu den "Newcomern" im Team der Deutschen Nationalmannschaft. Deutschland siegte in der Vorrunde 3:0 gegen Italien und 3:1 gegen die Schweiz, gegen die Mannschaft aus Österreich wurde jedoch eine 1:3 Niederlage eingefahren. Im Halbfinale behauptete sich Deutschland mit 3:2 gegen die Schweiz und siegte im Finale gegen Österreich.

Glückwunsch Anni!!!

Archiv07_ANNI_eu_4

Die “jungen Wilden” des TSV verabschiedeten sich mit 3 Siegen aus der Bezirksoberliga Nord in die Verbandsliga. Auch wenn der Aufstieg,  der Mannschaft um Trainer Heino “Paul” Bösch schon seit dem vorherigen Spieltag nicht mehr zu nehmen war, war der Jubel und die anschließende Meisterfeier für alle ein schöner Abschluss der Feldsaison 2007 ;-)

In der Hallensaison 07/08, in der der TSV noch in der Bezirksoberliga zu sehen ist, muss wieder ganz von vorne begonnen werden. Aber auch hier sollte das Ziel AUFSTIEG lauten.

Aufstieg der 1. Herren in die Verbandsliga

Archiv07_AufstiegVerbandsl
Archiv07_TabelleAufstieg

Landesmeisterschaften der männl. Jugend 18
 

Am Sonntag, dem 1. Juli ging es für unsere Jungs nach Wangersen,  um die beste Mannschaft Niedersachsens in der männlichen Jugend A zu ermitteln. Der TSV Hagenah hatte die vermeintlich stärkere Vorrundengruppe mit dem TV Brettorf und dem Ahlhorner SV. Nach einem super Start gegen den Ahlhorner SV, bei dem man sich durch Kampf den ersten Satz sicherte, kam man im zweiten Satz überhaupt nicht in’s Spiel und verlor deutlich. Der TSV war allerdings mit einem 1:1 gegen den Favoriten auf die Meisterschaft schon zufrieden. Danach folgte ein eindeutiges 2:0 gegen den TV Brettorf, welcher mit mehreren Verletzungen zu kämpfen hatte. So zog man auf Grund des besseren Punktverhältnisses als  Gruppenerster in die Endrunde ein,wo man auf Armstorf, den Gruppenzweiten der anderen Gruppe traf. Man spielte ruhig und profitierte von den Fehler des Gegners zu einem sicheren 2:0 Sieg. Somit ging es gegen den SV Moslesfehn, bei dem man beide Sätze knapp verlor. Am Ende stand der dritte Platz für den TSV Hagenah zu Buche und man darf an den Norddeutschen Meisterschaften in Osterscheps teilnehmen. Klasse Jungs!!!


 

Der 4. Spieltag Bezirksoberliga Lüneburg

1.Herren vorzeitig Meister

Am vorletzten Spieltag ging es in das 2 Autostunden entfernte Wrestedt (bei Uelzen), wo man den Aufstieg in die Verbandsliga “perfekt” machen konnte. Die Männer des TSV taten sich zuerst schwer und fanden gegen Bardowick 1 nicht in’s Spiel. So verlor man das erste Saisonspiel mit 0:2. Danach fasste man neuen Mut und besiegte den Zweitplazierten Stelle (2:0) und den bis dato Drittplazierten Altenmedingen (2:1). Nun hatte man es in der Hand. Mit einem Sieg gegen Schneverdingen konnten die Hagenaher den vorzeitigen Titelgewinn klarmachen. Dies gelang souverän mit 2:0. Die 1. Herren des TSV Hagenah ist nach dem vierten Spieltag der Bezirksoberliga erster Aufsteiger und Meister. Glückwunsch Jungs!!!

Archiv07_Tabelle1

Annika Bösch im U18 Nationalkader

Als erstes Vereinsmitglied des TSV Hagenah hat Annika Bösch (roter Kreis rechts) es geschafft und das Ticket zur EM 2007 in Österreich gelöst. Sie setzte sich gegen starke Konkurrentinnen aus ganz Deutschland durch und spielt demnächst im Nationaldress. Glückwunsch - super Leistung!!!

Archiv07_Annika_Bosch_U18_Kader02

Der 3. Spieltag Bezirksoberliga Lüneburg

Siege vor heimischer Kulisse

Am Sonntag, dem 17.03.2007, richtete der TSV Hagenah zum ersten Mal einen Spieltag der Bezirksoberliga auf dem neuen Sportgelände aus. Einige Schaulustige wollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen und besuchten die Sportanlage trotz leichtem Regen. Sie sahen eine, wie an den vorigen Spieltagen, schon souveräne                1. Herren, die im ersten Spiel dem SV Düdenbüttel 2 kaum Chance ließ und mit 11:8 und 11:5 gewann. Daraufhin folgte ein sicherer 11:3 und 11:5 Erfolg gegen den SV Ruschwedel 2. Im nächsten Spiel sollte es für die Hagenaher nicht so einfach sein.     Armstorf 1 spielte stark auf und sicherte sich nach einem umkämpften ersten Satz ein 15:14. Davon ließ sich die 1. Herren allerdings nicht einschüchtern und überrollte den Gegner in den folgenden Sätzen mit 11:6 und 11:5. Somit ging es - wie schon am ersten Spieltag - gegen den schon alten Bekannten SV Düdenbüttel 2. Durch eine disziplinierte Leistung stand dem 4. Sieg des Tages nichts im Wege und man gewann mit 11:8 und 11:8. Dies war der 11. Sieg in Folge für die frisch in die Bezirksoberliga aufgestiegene 1. Herren des TSV Hagenah, die somit ungeschlagen mit einem Punktverhältnis von 22:0 (22:3 Sätze) an der Tabellenspitze steht.


Der 2. Spieltag Bezirksoberliga Lüneburg

Souveräne Verteidigung der Tabellenführung

Am 3. Juni ging es für unsere 1. Herren zum 2ten Spieltag der Bezirksoberliga nach Bardowick.  Mit der Tabellenführung vom letzten Spieltag (siehe unten) im Rücken spielte man stark gegen Wrestedt auf und sicherte sich mit einem 2:0 die nächsten 2 Punkte. Im Anschluss ging es gegen  Schneverdingen, wo man ebenfalls souverän auftrat und mit 2:0 gewann. Im letzten Spiel des Tages traf man auf die Mannschaft von Altenmedingen. Am Anfang spielten diese stark auf und man sah den Sieg in Gefahr, doch dann motivierte man sich neu und schloss überraschend zum 2:0 ab. Damit sicherte sich die 1. Herren erneut die Tabellenführung. (14:0 Punkte / 14:2 Sätze)


Der 1. Spieltag Bezirksoberliga Lüneburg

1. Herren überraschend Tabellenführer

Unsere 1. Herren kam mit gemischten Gefühlen nach Armstorf  zum ersten Spieltag der Bezirksoberliga, weil man frisch aufgestiegen war und die gegnerischen Mannschaften noch nicht einschätzen konnte. Dem TSV gelang eine große Überraschung, als sie im ersten Spiel mit 2:1 (nach Sätzen) gegen Düdenbüttel 1 gewannen. Daraufhin folgte ein 2:0 Sieg gegen Ruschwedel 2. Im Folgenden besiegte man Armstorf 1 glücklich mit 2:1. Nun kam es zum letzten Spiel gegen den schon länger bekannten Gegner Düdenbüttel 2. Hagenah spielte gut auf und nahm die gegnerischen Eigenfehler dankend an. So endete dieses Spiel mit 2:0.     Die 1. Herren des TSV Hagenah ist somit neuer Tabellenführer (8:0 Punkte / 8:2 Sätze).


Spieler des Jahres 2007

Die diesjährige Wahl zum Sportler des Jahres des TSV Hagenah auf der Generalversammlung des Sportvereins endete mit einem eindeutigen Ergebnis: Daniel Hagenah ist Sportler des Jahres 2007. Der Kapitän der männlichen Jugend 16 erreichte mit seiner Mannschaft einen 3. Platz bei der DM 2007. In der Bezirksoberliga kämpft er mit der I. Herren um eine erfolgreiche Saison.

Archiv07_daniel02

Nun sind auch endlich unsere Kleinsten Faustballer und Faustballerinnen einheitlich gekleidet. Dank der zwei Sponsoren:

Klaus Tschentscher (NEWS)

Thomas Staab (Concordia)

“Das is richtig spitze mit den neuen Trikots” freuten sich die Kleinen”. So macht Faustball spielen noch mehr Spass.

Neue Trikots für unsere Kleinsten

Archiv_News02
Archiv_Concoldia
Archiv_02
Homepage_2_03
Homepage_2_04
Archiv_07
Banner-Foto_07
Banner-Foto_08
Banner-Foto_09
Homepage_2_11
Archiv_12
NEU_05
NEU_01
Grau-links_19
Homepage_2_29
Seitenleiste-Archiv
Homepage_2_05
Homepage_2_20
Homepage_2_24
Homepage_2_26
Homepage_2_27
Homepage_2_28
Homepage_2_37